CAS Projektführung

Beschreibung und Konzeption

Ausgangslage

Erfolgreiche Projekte verlangen vom Projektleiter und vom Auftraggeber mehr als die Grundlagen des Projektmanagements und die damit verbundenen Fertigkeiten wie Planung und Steuerung. Was nützt die beste Planung, wenn die betroffenen Anspruchsgruppen das Projekt hintertreiben oder der Auftraggeber gegen Ende des Projekts mit Anforderungen kommt, welche das bisher Geleistete in Frage stellen? Was tun, wenn sich das Projektteam nicht voll für das Projekt engagiert und Dienst nach Vorschrift macht?

Angesichts solcher Herausforderungen kann nicht auf bewährte Rezepte zugegriffen werden, sondern Projektleiter und Auftraggeber sind situativ gefordert, sinnvolle Lösungswege zu finden und umzusetzen. Sie wissen, dass eine gute Zusammenarbeit mit allen involvierten Personen über den Erfolg eines Vorhabens entscheidet. Zur Vermeidung und Bewältigung solch schwieriger Situationen etablieren die vorausschauenden Projektverantwortlichen schon vor Projektbeginn tragfähige Kommunikationsbeziehungen und pflegen diese sorgfältig.

Fokus auf die Führung von Personen und Gruppen

Der Studiengang erweitert die Projektmanagement-Kompetenz der Studierenden, indem er auf die spezifischen Herausforderungen der Führung von Projekten fokussiert: Effektive Zusammenarbeit, konstruktiver Umgang mit Wissen und Macht sowie zweckdienliche Projektorganisation und -kultur.

Project Lab

Als spezielle Unterrichtsform zur Vermittlung dieser Kompetenzen haben wir ein Project Lab entwickelt. In diesem Lab werden Praxisfälle – konkrete Fragestellungen aus der Praxis der Studierenden – bearbeitet. Zusammen mit erfahrenen und kompetenten Dozent/innen analysieren die Studierenden Problemsituationen, entwickeln Handlungsoptionen sowie Lösungsansätze und bewerten deren Wirkungen.

Situationsangepasste oder -optimierte Konzepte, Methoden, Praktiken und Prozesse werden exemplarisch genutzt. Die entwickelten Lösungen kommen dem Lernen aller Studierenden zugute und bringt den Unternehmen der Studierenden einen greifbaren Mehrwert, indem die entwickelten Lösungsansätze direkt umgesetzt werden können.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

Die Ziele des Studiengangs orientieren sich an den Herausforderungen der Führung komplexer Projekte in komplexen Umfeldern. Es werden folgende Kompetenzen gefördert:

  • Fachkompetenz: Sie verfügen über aktuelles Wissen zur Führung anspruchsvoller Projekte und können diesen in Ihre Projekte einbringen.
  • Führungskompetenz: Sie führen Ihre Projekte authentisch und gegenüber allen Beteiligten mit einer wertschätzenden und respektvollen Haltung.
  • Methodenkompetenz: Sie kennen wirkungsvolle Praktiken der Projektführung und verfügen über Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Führung von Projektteams und Anspruchsgruppen.
  • Sozialkompetenz: Sie kennen die Herausforderungen auf der sozialen Ebene der Projektarbeit und sie schärfen Ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Kommunikation in der Projektführung.
  • Selbstkompetenz: Sie kennen Ihre persönlichen Werte und Einstellungen und deren Einfluss auf Ihre Projektführung. Sie reflektieren Ihre Rolle in der Projektführung und entwickeln eine gelassene Haltung zur Bewältigung ihrer Herausforderungen in der Projektführung.

Inhalte

Der Zertifikatslehrgang unterstützt die Studierenden in der Entwicklung ihrer Kompetenz in der Projektführung. Es steht ein Lernfeld zur Verfügung, wo die Studierenden nicht nur neue Inhalte kennenlernen sondern auch ihre beruflichen Fähigkeiten und Erfahrungen aktiv einbringen.Reflexion und Entwicklung der eigenen Projektkompetenz in den eigenen Projekten

  • Analyse des Projektumfelds und Management der Stakeholder-Risiken
  • Aufbau einer konstruktiven Zusammenarbeit mit den Interessensgruppen
  • Betriebliche Rahmenbedingungen und Interessen berücksichtigen
  • Gestaltung einer zweckmässigen Projektorganisation
  • Förderung der Leistung der Projektteams
  • Agile Projektführung
  • Aufbau und Führung des Informationswesens
  • Einsatz von Methoden und Praktiken im Umfeld der Projektführung, wie:
    - Gestaltung von Kick-off-Workshop
    - Umgang mit Veränderungen im Umfeld des Projekts
    - Best-Practice zum Projektabschluss
    - Leitung und Moderation von Projektmeetings

Zielpublikum

ProjektleiterInnen und AuftraggeberInnen, welche ihre Kompetenz zur Führung komplexer Projekte verbessern möchten.

Zulassung

Hochschulabschluss und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Zulassungen sind auch für Personen ohne Hochschulabschluss möglich, wenn sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen; sie absolvieren zwingend den Kurs Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten.

Detaillierte Angaben unter: wirtschaft.bfh.ch/zulassung

Studiengangsspezifische Zulassungsbedingungen

Erfahrung als ProjektleiterIn oder als AuftraggeberIn. Ihre berufliche Stellung bietet Raum für persönliche Weiterentwicklung und zur Umsetzung von Neuem. Sie sind bereit, Herausforderungen aus Ihrer Praxis in den Unterricht einzubringen.

Qualifizierung und Kompetenznachweise

Die erfolgreiche Teilnahme am Studiengang erfordert einen engagierten Besuch des Kontaktunterrichts und das Bestehen folgender Kompetenznachweise:

  • Präsentation und Beschreibung eines bearbeiteten Praxisfalls
  • Referat zu einer Praktik, einem Konzept oder einer Anwendung
  • Reflexionsjournal zur eigenen Führungstätigkeit

Titel und Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in Projektführung  (12 ECTS-Credits).

Dozierende

Unsere Dozierenden sind ausgewiesene Expertinnen und Experten mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen in den jeweiligen Themenbereichen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und über langjährige Erfahrungen in der Erwachsenenbildung.

Dieses Angebot ist ein Teil von

Studienleitung

Prof. Dr. Andreas Huber
Departement Wirtschaft
andreas.hubernoSpam@bfh.ch
Telefon + 41 31 848 34 18

Organisation

Sylvia Batt, sylvia.battnoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 34 12

Kosten

CHF 8’500.–
Sämtliche Studienliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Durchführung/Kursdaten

Umfang: Abhängig von der Anzahl der Studierenden finden 12-20 geführte Unterrichtstage statt. Ergänzt werden diese Unterrichtstage durch Gruppenarbeitstermine vor Ort oder in den Unternehmen der Studierenden. Bitte reservieren Sie deshalb alle im Stundenplan vorgesehenen Termine. Nach dem Studienstart werden die nicht benötigten Termine freigegeben.

Nächster Start: Herbst 2019

Der Anmeldeschluss für den Studiengang ist 6 Wochen vor Start. Bei verfügbaren Studienplätzen ist eine spätere Anmeldung möglich.

Der Stundenplan wird voraussichtlich im Herbst 2018 hier publiziert.

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
wirtschaft.bfh.ch/lageplan

Anmeldung

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument): Diplome, tabellarischer Lebenslauf, Passfoto (im JPG-Format). Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie sie bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Haben Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Anmeldeformular

Anmeldung Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten

Literatur zum Studiengang

Lehrbuch zum Studiengang
Artikel zur Projektkompetenz
Artikel zum Berufsbild des Projektleiters

Unterlagen

Infobroschüre CAS Projektführung 
Infobroschüre EMBA Projektmanagement 

Code

C-0-17