CAS Innovations- und Changemanager – mit Design Thinking

Beschreibung und Konzeption

Innovations- und Veränderungsfähigkeit sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren in einer globalisierten Welt. Nur Organisationen und Unternehmen welche sich konstant, vorausschauend und schnell den veränderten Rahmenbedingungen und Anforderungen anpassen, sind mittelfristig überlebensfähig. Gleichzeitig zeigt die Erfahrung, dass zahlreiche Innovations- und Changevorhaben scheitern.

Im Geschäftsalltag sind wir auf Effizienz getrimmt. Gefragt sind Disziplin, Planung und vorhersagbare Ergebnisse. Dieser Geschäftsmodus steigert zwar die Effizienz, hat aber auch zur Folge, dass der Blick sich vermehrt in die Vergangenheit richtet, auf die Frage, was man am System noch verbessern könnte. Das Problem ist nun aber, dass auch die Konkurrenz genau das macht, und dass unsere "Best Practices" kopiert werden. Ein zweites Problem ist, dass wir beginnen uns vor Unsicherheiten zu fürchten und uns immer mehr an die bekannten und vermeintlich sicheren Prozesse klammern. Dadurch besteht die Gefahr, dass wir uns nicht mehr erneuern. Um aber neue Ideen zu kreieren, muss man bewusst ausbrechen aus dem Geschäftsmodus der Präzision. Man muss Unsicherheiten und die Möglichkeit von Fehlern zulassen. Die Herausforderung lautet, die Errungenschaften der Organisation wohl seriös zu managen (Business Administration), aber gleichzeitig den Blick in die Zukunft zu richten und innovative, lebensfähige Lösungen zu gestalten (Business Design).

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

Die Teilnehmenden:

  • beobachten Trends und Veränderungen in der Umwelt und erkennen Innovations- und Veränderungsmöglichkeiten.
  • sind in der Lage, Innovations- und Changevorhaben systematisch zu planen und erfolgreich umzusetzen.
  • kennen aktuelle Methoden und Verfahren, welche im Rahmen von Innovations- und Changeprojekten eingesetzt werden.
  • schaffen in ihrem Umfeld eine innovationsfreundliche Umgebung und begünstigen aktiv die Bildung einer lernenden Organisation.

Inhalte

Unternehmerisch denken

  • Komplexität und Unsicherheit als Nährboden für Innovation und Veränderung sehen
  • Lean und Design Thinking als Grundprinzip für rasche Lösungsentwicklung verstehen
  • Projekte mit agilen Mitteln führen

Problemlage verstehen

  • Veränderungen als Chance sehen
  • Empathie für die Stakeholder entwickeln

Anforderungen auf den Punkt bringen

  • Menschen und deren Aufgaben, Nöte und Wünsche ins Zentrum stellen
  • Nachhaltigkeit und Lebensfähigkeit als zentrale Anforderungen verstehen

 Lösungen entwickeln

  • Kreativitätsmethoden anwenden und moderieren
  • Visuelle Kommunikationsmittel nutzen

 Lösungen testen und beurteilen

  • Büro verlassen und Feedback einholen
  • Fehler als Basis für neue Erkenntnisse sehen
  • Entscheidungen unter Ungewissheit treffen

 Lösungen kommunizieren und sichern

  • Notwendigkeit, Prinzip und Nutzen aufzeigen
  • Erfolgschancen mittels Lobbying erhöhen

Organisationskultur verändern

  • Vom Manager zum Katalysator
  • Von starren Strukturen zu agilen Kulturen
  • Von der Wissensverwaltung zur kollektiven Intelligenz

Informationen zum Praxisprojekt finden Sie hier.

Zielpublikum

Berufserfahrene, neugierige und mutige Personen mit Verantwortung für Change- oder Innovationsprojekte oder mit leitender Funktion in Unternehmungen, Verwaltungen oder Non-Profit-Organisationen. Wir sprechen Personen aus allen Branchen an und freuen uns auf einen intensiven Austausch zwischen Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungs-hintergründen und Fachkenntnissen.

Zulassung

Hochschulabschluss und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Zulassungen sind auch für Personen ohne Hochschulabschluss möglich, wenn sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen; sie absolvieren zwingend den Kurs Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten.

Detaillierte Angaben unter: wirtschaft.bfh.ch/zulassung

Titel und Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule Innovations- und Changemanager (12 ECTS-Credits).

Dieses Angebot ist ein Teil von

Studienleitung

Prof. Dr. Andreas Ninck
Fachbereich Wirtschaft
andreas.nincknoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 34 74

Studienleitung EMBA
Prof. Dr. Andreas Huber
Fachbereich Wirtschaft
andreas.hubernoSpam@bfh.ch
Telefon + 41 31 848 34

Weiterführende Informationen zu den Studienleitenden EMBA finden Sie auf unserer Website.

Organisation

Sylvia Batt, sylvia.battnoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 34 12

Kosten

CHF 8’500.–
Sämtliche Studienliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Durchführung/Kursdaten

Umfang: 21 Studientage, verteilt über 6 Monate, 12 ECTS

Nächste Durchführung: Frühling 2018

Der Anmeldeschluss für den Studiengang ist grundsätzlich 6 Wochen vor Start. Da der Studiengang in der Vergangenheit immer gut nachgefragt wurde, empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Anmeldung.

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
wirtschaft.bfh.ch/lageplan

Anmeldung

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument): Diplome, tabellarischer Lebenslauf, Passfoto (im JPG-Format). Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie sie bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Haben Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Anmeldeformular FS 2018

Anmeldeformular HS 2018

Anmeldung Kurs Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten

Anmeldung Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten

Unterlagen

Infobroschüre CAS Innovations- und Changemanager 

Weitere Unterlagen

Artikel Präsenz Design Thinking 
Stundenplan Frühling 2018 

Code

C-WIR-5