BFH-Zentren

Viele Aufgabenstellungen erfordern heute interdisziplinäre Lösungen. Um diesen Anforderungen künftig noch besser zu begegnen, hat die BFH auf Basis etablierter Forschungsgruppen und Institute Kompetenzen in BFH-Zentren gebündelt. In den BFH-Zentren werden Antworten auf aktuelle und zukünftige gesellschaftliche und technologische Fragen erarbeitet. Der Fachbereich Wirtschaft ist an mehreren BFH-Zentren beteiligt.

Wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel stellen das System der sozialen Sicherheit vor grosse Herausforderungen. Um Wohlfahrt nachhaltig zu generieren, braucht es nicht nur vertieftes Wissen, sondern auch soziale Innovationen.

Durch die Erarbeitung und Vertiefung des Wissens zu den Wirkungen der Sicherungssysteme, Organisationen und Interventionen leistet das BFH-Zentrum einen Beitrag zu einem effektiven und effizienten Gesamtsystem der sozialen Sicherheit.

knoten & maschen – Blog für Soziale Sicherheit

Das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit betreibt den Wissenschaftsblog knoten & maschen. Jüngste Beiträge:

In der reichen Schweiz konzentrieren sich die Vermögen in immer weniger Händen. Wie Steuerdaten zeigen, spielen dabei Erbschaften, Schenkungen und Vermögenseinkünfte eine wichtige Rolle. Während die Steuern in diesem Bereich in den vergangenen Jahrzehnten gesenkt wurden, nahm die Ungleichheit in der Schweiz weiter zu und erreicht mittlerweile ein wirtschaftlich und gesellschaftlich problematisches Ausmass. Vermögen ist eine wichtige ... mehr
Je mehr Sozialhilfefälle eine Beraterin oder ein Berater bearbeitet, umso weniger Energie fliesst in die Behandlung des einzelnen Falls. Die Stadt Winterthur liess nun überprüfen, wo Sozialarbeitende die freien Zeitressourcen bei einer Reduktion der Falllast einsetzen und wie sich dies auf den Beratungserfolg auswirkt. Bei der Sozialberatung der Stadt Winterthur ist in den letzten Jahren ... mehr
Das Thema Angehörigenbetreuung wird in vielen Unternehmen ausgeblendet, obwohl Forschung und Politik einen klaren Handlungsbedarf erkannt haben. Eine BFH-Masterarbeit zeigt die Situation in Deutschschweizer Firmen auf und erklärt, wie diese ihre Mitarbeitenden besser unterstützen können. In der Schweiz pflegen heute rund 330‘000 erwerbstätige Personen ihre kranken, meist älteren Angehörigen, dies entspricht etwa 9% aller Beschäftigten. ... mehr
Der Sensor «AIDE-MOI» dient der automatischen Sturzerkennung und Alarmierung bei älteren Menschen und hat zum Ziel, Senioren ein sicheres Leben zuhause zu ermöglichen. Das System ist ein Produkt eines aus einem Forschungsprojekt der Berner Fachhochschule entstandenen Start-Ups. Der Wunsch nach einem möglichst langen unabhängigen Leben zuhause ist bei Seniorinnen und Senioren gross. Allerdings kann ein ... mehr
Der Übergang nach Hause bedeutet für zu früh geborene Kinder und ihre Familien nach der spezialisierten und intensiven Betreuung in der Neonatologie eine Herausforderung. Das Projekt «Transition to Home» untersucht ein neues und schweizweit einzigartiges Gesundheitsversorgungsmodell, welches den Start in den Alltag erleichtern und sicherer gestalten soll. In der Schweiz wird nahezu jedes zehnte Kind ... mehr