Wirtschaftsinformatik

Ab dem Studienjahr 2012/13 führt die Berner Fachhochschule Fachbereich Wirtschaft neu einen Masterstudiengang in Wirtschaftsinformatik. Dieser konsekutive Masterstudiengang ist ein wissenschaftlich fundiertes und zugleich praxisorientiertes, berufsbegleitendes Studium mit Fokus auf Wirtschaftsinformatik.

Er baut auf einem Bachelor in Wirtschaftsinformatik oder einem Bachelor in Business Administration mit Vertiefung in Wirtschaftsinformatik auf. Der Studiengang wird in Kooperation mit der FHS St. Gallen, der Hochschule Luzern - Informatik und der ZHAW School of Management and Law angeboten.

Wer das Masterstudium erfolgreich absolviert, ist berechtigt, den Titel "Master of Science BFH in Wirtschaftsinformatik" zu tragen.

Das Masterdiplom ist eidgenössisch anerkannt, europakompatibel und erleichtert die internationale Mobilität auf dem Arbeitsmarkt oder für den Fall einer Weiterführung der akademischen Ausbildung.

Das Masterstudium in Wirtschaftsinformatik richtet sich in erster Linie an Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiums in Wirtschaftsinformatik oder eines Bachelorstudiums in Betriebsökonomie mit Vertiefung in Wirtschaftsinformatik, sowie an Absolventinnen und Absolventen mit einem eng verwandten bzw. gleichwertigen Abschluss.

Schwerpunkte des Studiengangs sind:

  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich des Informations- und Prozessmanagements
  • Fokus auf die managementorientierte Perspektive im Umgang mit Wirtschaftsinformatikthemen im Unternehmen
  • Professioneller Umgang mit spezifischen Risiken beim Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Verknüpfung von Praxiserfahrungen mit konzeptionellen Fragestellungen
  • Umsetzung von Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens in anwendungsorientierten Forschungsprojekten

Wissenschaftlichkeit mit Anwendungsbezug:

Fast die Hälfte des Studiums ist der angewandten Forschung gewidmet. Die Studierenden erhalten weiterführende Kompetenzen in wissenschaftlichem Arbeiten, führen anwendungsorientierte Forschungsprojekte durch und verfassen eine wissenschaftliche Masterarbeit zu einer praxisrelevanten Fragestellung. Forschungsprojekte wie auch die Masterarbeit werden mit Partnern aus der Wirtschaft erarbeitet. Es wird grosser Wert darauf gelegt, dass die vermittelten wissenschaftlichen Kompetenzen auf die tatsächliche Anwendbarkeit im beruflichen Alltag ausgerichtet sind.