Business Administration

Der Fachbereich Wirtschaft der Berner Fachhochschule bietet in Kooperation mit der FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, einen konsekutiven Master in Business Administration mit Vertiefung in Corporate / Business Development an. Der Studiengang wurde vom Eidg. Volkswirtschaftsdepartement EVD akkrediert.

Der Master richtet sich an Personen mit einem berufsqualifizierenden, wirtschaftswissenschaftlichen Hochschul- bzw. Bachelorabschluss, welche sich wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisbezogen ausbilden wollen.

Das Anmeldefenster für das Herbstsemester 2017 ist geschlossen. Wir freuen uns, wenn Sie sich für das Herbstsemester 2018 anmelden .

NEU:
Seit 2016 verfügt der Master in Business Administration durch eine Kooperationsvereinbarung mit der australischen University of the Sunshine Coast (USC)  über die Option eines zusätzlichen englischsprachigen Universitätsabschlusses (Double Degree).

Die Absolventinnen und Absolventen eines Masterstudiums sind nach ihrem Abschluss in der Lage, in zahlreichen zukunftsträchtigen Berufsfeldern tätig zu sein. Das generalistisch ausgerichtete Studium mit Vertiefung in Corporate/Business Development befähigt zur Führung, Beratung und Projektleitung in Unternehmen und Geschäftseinheiten, die sich in einer der Entwicklungsphasen "Aufbau-Wachstum", "Reife-Sättigung" oder "Krise-Turnaround" befinden.

Mögliche spätere berufliche Tätigkeitsfelder sind:

  • Business Development Manager
    (z.B. Projektleiter Corporate/Business Development)
  • Business Consultant / Analyst
    (interne / externe Unternehmensberatung, Strategieentwicklung)
  • Leiter/-in von anspruchsvollen, komplexen Projekten
    (z.B. interdisziplinär, international)
  • General-Management-Funktionen in klein- und mittelständischen Unternehmen oder in Business Units / Profitcentern von Grossunternehmen usw.

Bachelor of ScienceMaster of Science
Berufsqualifizierende Ausbildung, welche auf der allgemeinen Schulbildung bzw. Berufsausbildung aufbaut.Erweiternde und vertiefende Hochschulausbildung, welche auf dem Bachelor-Abgangsniveau basiert.
Prioritär disziplinäre Ausrichtung (Vertiefung), teilweise verknüpfend. Generalistische, vernetzte Ausrichtung mit der Förderung des interdisziplinären bzw. interfunktionalen Denkens.
Umsetzungskompetenz: Anwendung von Handlungsempfehlungen aus wissenschaftlichen Lehrbüchern bzw. aus aktuellen wissenschaftlichen Debatten im Fachgebiet.Gestaltungs- und Entwicklungskompetenz:
Originalität bei der Entwicklung und/oder Anwendung von neuen Problemlösungen bzw. Handlungsstrategien.
Befähigung zur Funktionserfüllung in standardisierten bis komplizierten Berufssituationen.Befähigung zur Funktionserfüllung in hoch komplexen, nicht standardisierten Kontexten.
Wissenschaftliches Lernen mit Förderung einer professionellen Aufgabenerfüllung (Datensammlung, Auswertung, Urteilsbildung, überzeugende Vermittlung der Schlussfolgerungen).Forschendes Kritisieren und Lernen mit der Fähigkeit Wissen zu integrieren, Hypothesen zu erstellen, fundiert zu überprüfen und in intersubjektiv nachvollziehbarer Weise zu kommunizieren.
Entwicklung von autonomen Lernstrategien, welche für eine Fortsetzung der Studientätigkeit auf einem höheren Niveau notwendig sind.Aneignung von Lernstrategien, welche einen selbstgesteuerten Wissenserwerb bzw. eine Wissensvertiefung erlauben.