eGov Lunch 2016/3: DevOps und Governance in Open Source Communities

Datum der Tagung: Donnerstag, 08. September 2016
Zeit: 11.30-14.00 Uhr
Ort: Hotel Bern, kleiner Saal des Restaurant Volkshaus


Jasmin Fluri

Database Consultant, Diso AG

DevOps - Automatisierter Softwareentwicklungsprozess und die Voraussetzungen an das Umfeld

Die Bachelorarbeit von Frau Jasmin Fluri konzipiert den automatisierten Entwicklungsprozess von Web- und Mobileapplikationen bei der Einbindung des Kunden in einem agilen Umfeld. Die Teilprozesse Agile Development, Continuous Integration, Continuous Deployment, Operation und Continuous Testing werden definiert. Diese Teilprozesse werden mithilfe einer DevOps-Toolchain im DevOps Ökosystem realisiert. Die Arbeit stellt einen wesentlichen Beitrag zu aktuellen Herausforderungen bei der Gestaltung des Software Lebenszyklus‘ dar, die nicht nur die Bereiche Softwareentwicklung und Systemadministration sondern auch die Unternehmenskultur betreffen.

Präsentation (PDF 540 KB)


Henning Esskuche

Entwickler und Programmierer
!frappant

Governance einer Open Source Community – Das Fallbeispiel Hitobito

Herr Henning Esskuche präsentiert einen Vorschlag für das Community Building und der dafür erforderlichen Governance im Open Source Umfeld. Die Hitobito-Community ist eine Community, in der insgesamt vier Verbände, darunter Blauring sowie die Pfadibewegung Schweiz, zusammengefunden haben. Sie nutzen, betreiben und entwickeln die Mitgliederverwaltungssoftware auf Open Source Softwarebasis weiter. Dabei ergab sich die Fragestellung, wie eine solche Community gesteuert werden soll. Die Arbeit zeigt basierend auf anderen konkreten Beispielen von Communities auf, wie eine OpenSource-Community mittels Hybrid-Governance-Modell aussehen könnte und macht entsprechende Vorschläge für Hitobito.

Präsentation (PDF 510 KB)