eGov Lunch 2015/2: Das Projekt eZIVI

Datum der Tagung: Donnerstag, 21. Mai 2015
Zeit: 11.30-14.00 Uhr
Ort: Hotel Bern, kleiner Saal des Restaurant Volkshaus


Gustav Vögele

Projektleiter eZIVI bei der Vollzugsstelle für den Zivildienst

Vortrag: Herausforderungen und Erkenntnisse beim Aufbau medienbruchfreier Informationssysteme – betrachtet anhand des Projektes eZIVI bzw. der Lösung E-ZIVI

Die Vollzugsstelle für den Zivildienst [ZIVI] ist die zuständige nationale Behörde in der Schweiz für alle Belange des Zivildienstes. Mit dem Projekt eZIVI soll die Informations- und Kommunikationstechnologie in den Dienst einer leistungs- und wirkungsorientierten Verwaltungstätigkeit gestellt werden. Alle fachlichen, technischen und organisatorischen Aspekte, die im direkten Zusammenhang mit dem Vollzug des Zivildienstes stehen, wurden an einer serviceorientierten Architektur [SOA] ausgerichtet.

Die Fachanwendung E-ZIVI ist als ein integriertes Gesamtsystem konzipiert und realisiert worden, das für die Vorgangssteuerung ein flexibles Workflowmanagement-System, für die administrativen und dispositiven Fachtätigkeiten das vorhandene Bürokommunikations-System, für die Aktenführung das bestehende Geschäftsverwaltungssystem und für die Datenverwaltung neue leistungsfähige Informations-Systeme beinhaltet sowie für die Planung und Kontrolle das bewährte Managementunterstützungs-System weiter verwendet und nach Notwendigkeit erneuert. Weitere Infos: www.ezivi.admin.ch.

Präsentation (PDF 1,2 MB)