eGov Lunch 2012/2: STORK 2.0 - Grenzüberschreitende Einsatzmöglichkeiten der SuisseID

Datum der Tagung: Donnerstag, 10. Mai 2012
Zeit: 11.30-14.00 Uhr
Ort: Hotel Bern, Unionssaal
  Website

Das Projekt STORK hat eine Interoperabilitätslösung für nationale elektronische Identitäten (eIDs) entwickelt, die es ermöglicht, eIDS grenzüberschreitend einzusetzen. STORK 2.0 will mehr, nämlich die Basis schaffen für einen einheitlichen europäischen Identifikations- und Authentifizierungsraum. In diesem Raum gibt es nur mehr ein Qualitätsmodell, aber sehr viele Anbieter von eIDs.


Prof. Dr. Reinhard Riedl

Leiter Forschung und Dienstleistung des Fachbereichs Wirtschaft an der Berner Fachhochschule

Im Vortrag werden das Projekt und die Schweizer Rolle vorgestellt: Wie ist das Projekt im Kontext des von der EU Kommission angestrebten Digital Single Market positioniert? Was ist das Ziel des Projekts? Was ist konkret im Projekt geplant? Was davon wird in der Schweiz stattfinden? Was sind die erwarteten Konsequenzen für die SuisseID und andere kommerzielle eIDs in der Schweiz?

Präsentation von R. Riedl (PDF 590 KB)