BFH-Zentren

Viele Aufgabenstellungen erfordern heute interdisziplinäre Lösungen. Um diesen Anforderungen künftig noch besser zu begegnen, hat die BFH auf Basis etablierter Forschungsgruppen und Institute Kompetenzen in BFH-Zentren gebündelt. In den BFH-Zentren werden Antworten auf aktuelle und zukünftige gesellschaftliche und technologische Fragen erarbeitet. Der Fachbereich Wirtschaft ist an mehreren BFH-Zentren beteiligt.

Wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel stellen das System der sozialen Sicherheit vor grosse Herausforderungen. Um Wohlfahrt nachhaltig zu generieren, braucht es nicht nur vertieftes Wissen, sondern auch soziale Innovationen.

Durch die Erarbeitung und Vertiefung des Wissens zu den Wirkungen der Sicherungssysteme, Organisationen und Interventionen leistet das BFH-Zentrum einen Beitrag zu einem effektiven und effizienten Gesamtsystem der sozialen Sicherheit.

knoten & maschen – Blog für Soziale Sicherheit

Das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit betreibt den Wissenschaftsblog knoten & maschen. Jüngste Beiträge:

Im Rahmen des Projekts «Arbeitsmarkt 45+» berechnete die Berner Fachhochschule die Auswirkungen von altersabgestuften Pensionskassenbeiträgen auf Löhne und Arbeitslosigkeit. Dies tat sie anhand der BVG-Revision 2005 und der darin enthaltenen Beitragssenkung für Frauen. Die Resultate widersprechen den gängigen Erwartungen und stellen die aktuelle Forderung nach altersunabhängigen Beiträgen in Frage. Im Alter ansteigende Pensionskassenbeiträge werden oft ... mehr
Wie gelingt eine erfolgreiche Arbeitsintegration von Flüchtlingen in die Schweizer Landwirtschaft? Dies testete das Pilotprojekt «Arbeiten in der Landwirtschaft» des Staatsekretariats für Migration und des Schweizer Bauernverbands. Die Evaluation der Berner Fachhochschule zeigt, dass ein Grossteil der Teilnehmenden dank ihres Arbeitseinsatzes auf dem Arbeitsmarkt Fuss fassen konnte. In der Schweiz leben über 90’000 anerkannte Flüchtlinge ... mehr
In der Zwischenkriegszeit spitzte sich die soziale und wirtschaftliche Ungleichheit in der Schweiz zu. Dies gipfelte vor hundert Jahren im schweizerischen Landesstreik. Ein guter Anlass, um auf die Ursprünge der schweizerischen Ungleichheitsforschung einzugehen. Diesen November jähren sich die ereignisreichen Tage des schweizerischen Landesstreiks zum 100. Mal. Rund eine Viertelmillion Menschen beteiligte sich 1918 am Streik, ... mehr
Der aktuelle Kennzahlenvergleich zur Sozialhilfe in Schweizer Städten legt den Schwerpunkt auf Jugendliche und junge Erwachsene. Der Schritt ins Erwachsenenleben ist für Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen oft erschwert. Dennoch gelingt es den meisten, sich von der Sozialhilfe zu lösen. Der Übergang von der Jugend ins Erwachsenenalter ist eine Lebensphase mit vielen Veränderungen und zentralen ... mehr
Dass Missbräuche im Sozialstaat bekämpft werden sollen, ist weitgehend unbestritten. Bei der aktuellen Abstimmung zur Überwachung von Versicherten stellt sich jedoch die Frage nach der Verhältnismässigkeit und einer unbeabsichtigten Abschreckung von Bezugsberechtigen. Der Abstimmung vom 25. November 2018 dürfte ein emotionaler Abstimmungskampf vorausgehen: Neue gesetzliche Grundlagen sollen es Sozialversicherungen erlauben Observationen durchzuführen, falls sie einen ... mehr