Aktuelles und Hintergründe aus dem Fachbereich Wirtschaft der BFH
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
09.09.2015

Institut Unternehmensentwicklung

Wir freuen uns, Ihnen unseren Newsletter des Instituts Unternehmensentwicklung (INU) zuzustellen. Damit erhalten Sie regelmässig thematisch aufbereitete Informationen aus dem Fachbereich Wirtschaft der Berner Fachhochschule. Wir stellen aktuelle Projekte vor, informieren Sie über Forschungsresultate und zeigen Ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten auf – Sie erhalten Informationen, die Unternehmen bewegen. Heute liegt der Schwerpunkt auf unseren internationalen Projekten. Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre.

Prof. Dr. Kim Oliver Tokarski
Leiter Institut Unternehmensentwicklung


Aktuelle Veranstaltungen
Informationsveranstaltung Weiterbildung
Workshop: Selbstständigkeit durch Unternehmenskauf

Forschungsfokus
Wissensaustausch an der Konferenz zur Arbeitsmarktdiskriminierung
Schweizer Business-Know-how in Äthiopien
Indium aus Bildschirmen recyceln: Ist das wirtschaftlich sinnvoll?
Neuer Kopf bei Euresearch

Weiterbildung
CAS Management in Gesundheitsorganisationen
CAS Public Affairs & Lobbying
Fachkurs Positive Leadership
Repetitionstag Rechnungswesen
Vom Erfolg überrascht: CAS Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene

Dienstleistung
BFH-Zentrum Soziale Sicherheit

Diverses
Entrepreneur Award: Master-Absolvent der BFH erreicht 3. Platz

Publikationen
Neue Publikation
 
 

Aktuelle Veranstaltungen

Informationsveranstaltung Weiterbildung

Möchten Sie sich weiterbilden? Wollen Sie mehr über EMBA-, DAS- und CAS-Studiengänge erfahren? Am 24.09 und 26.11.2015 (18:00 bis ca. 19:30 Uhr) haben Sie Gelegenheit dazu, sich über die verschiedenen Angebote des Fachbereichs Wirtschaft zu informieren und den Studienleitenden Ihre Fragen zu stellen.

Weitere Angaben und Anmeldung

Workshop: Selbstständigkeit durch Unternehmenskauf

Möchten Sie ein Unternehmen kaufen oder übernehmen? Wollen Sie sich professionell auf diesen Schritt vorbereiten und fehlt Ihnen noch das nötige Know-how? Im Oktober 2015 und Januar 2016 findet ein entsprechender viertägiger Workshop an der Berner Fachhochschule statt.

Auskunft und Anmeldung: Prof. Beat Geissbühler, Telefon +41 31 848 44 10, beat.geissbuehlernoSpam@bfh.ch

Flyer (PDF)

nach oben

 

Forschungsfokus

Wissensaustausch an der Konferenz zur Arbeitsmarktdiskriminierung


An der vom Institut Unternehmensentwicklung (INU) organisierten „Conference on Discrimination in the Labormarket“ vom 28./29. August wurde über die verschiedenen Arten der Arbeitsmarktdiskriminerung diskutiert. Namhafte Forscherinnen und Forscher aus dem In- und Ausland präsentierten ihre Studienergebnisse. An der Policy Session suchten sie gemeinsam mit Schweizer Expertinnen (wie bspw. Christa Markwalder, Dr. Sylvie Durrer, Olga Rosa) nach Lösungsansätzen und beantworteten Fragen aus dem Publikum. Auch die BFH-Dozentin und Projektleiterin Prof. Dr. Ana Fernandes stellte ihre Studie zum deutschsprachigen Arbeitsmarkt vor.

Bericht zur Konferenz
Konferenzwebsite
Artikel zu Ana Fernandes Studie in der Handelszeitung

Schweizer Business-Know-how in Äthiopien


2014 wurde erstmals das „Young Entrepreneur Exchange Project - YEEP" durchgeführt, wo Studierende der Universität Hawassa und der Berner Fachhochschule an Geschäftsideen aus Äthiopien gearbeitet haben. Durch den interkulturellen Austausch und den Wissenstransfer will YEEP das unternehmerische Denken äthiopischer Jungunternehmer schulen. Im Juli 2015 fand erneut ein Workshop in Hawassa statt, für den Dozierende und Studierende des Fachbereichs Wirtschaft nach Äthiopien gereist sind.

Bericht zum Workshop

Indium aus Bildschirmen recyceln: Ist das wirtschaftlich sinnvoll?

Die Dozierenden und Forschenden des Instituts Unternehmensentwicklung (INU) Prof. Dr. Marie Brechbühler und Prof. Dr. Stefan Grösser haben in Zusammenarbeit mit EMPA und Swico von 2013 bis Mitte 2015 eine Studie zur Wirtschaftlichkeit der Rückgewinnung kritischer Metalle aus elektronischem Abfall durchgeführt. Im Fokus stand die Modellierung von Indium Recycling aus Bildschirmen, TV Geräten und Laptops. Da Indium als selten und kritisch bezüglich der künftigen Verfügbarkeit eingestuft ist, wurde untersucht, unter welchen Bedingungen die Rückgewinnung des Indiums wirtschaftlich tragbar ist.

Die Kurzfassung der Studienresultate wurde im Beitrag „Indium und Neodym: Ist ein Recycling sinnvoll?“ im Fachbericht Swico, SENS und SLRS 2015 veröffentlicht (vgl. S. 19f.).

Projektflyer (PDF)

Neuer Kopf bei Euresearch

Im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung und Forschung (SBFI) fördert Euresearch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmen aus der Schweiz bei ihrer Beteiligung an Forschungsrahmenprogrammen der EU. Lizanne Richle vom Institut Unternehmensentwicklung (INU) betreut seit August das Serviceportfolio, durch welches Schweizer KMUs der Zugang zu europäischen Forschungsprojekten erleichtert werden soll.

Weitere Informationen (PDF)

nach oben

 

Weiterbildung

CAS Management in Gesundheitsorganisationen

Der Markt für Gesundheitsdienstleistungen ist stark reguliert und unterliegt besonderen Rahmenbedingungen. Zum einen gilt es den Versorgungsauftrag zu erfüllen, zum anderen prägt die Forderung nach einer wirtschaftlich effizienten Leistungserbringung den Managementalltag in Gesundheitsorganisationen. Der CAS Management in Gesundheitsorganisationen vermittelt aktive oder angehende Führungsverantwortliche aus Institutionen im Gesundheitswesen das nötige Basiswissen.

Anmeldung und Informationen zum CAS Management in Gesundheitsorganisationen

CAS Public Affairs & Lobbying

Lobbying in der Schweiz steht vor neuen Herausforderungen, weil sich die Rahmenbedingungen der Akteure laufend verändern. Um wirksam und effizient die Interessen durchsetzen zu können, braucht es profunde Kenntnisse der politischen Institutionen und der Prozesse.
Einzigartig in der Schweiz vermittelt das CAS Public Affairs & Lobbying Kompetenzen für (zukünftige) Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Interessenvertretung.

Anmeldung und Informationen zum CAS Public Affairs & Lobbying

Interview mit dem Dozenten Thomas Gees in der Le Temps

Fachkurs Positive Leadership

Führung fundamental anders leben als defizit-orientiert – ist das Wunschdenken oder geht das tatsächlich? In diesem neuen Fachkurs lernen Sie, Stärken systematisch zu fördern. Sie fangen dort an, wo man bei jeder Führungsentwicklung ansetzen sollte: bei sich selbst. Und Sie fahren weiter bei Ihren Mitarbeitenden und bei der Organisation. Mit positiven Konzepten und Tools steigern Sie aktiv eine leistungsorientierte Zufriedenheit in Ihrer Abteilung.

Weitere Informationen zum Fachkurs Positive Leadership

Lust auf neue Ideen? Aufbruchsstimmung in Richtung Neuland des Denkens? -  Relevante Studien, provokative Thesen und inspirierende Gedanken zu Wirtschaft und Psychologie finden Sie im Blog „Das subjektive Wirtschaftslexikon“ von Prof. Dr. A. W. Hunziker.

Repetitionstag Rechnungswesen

Das CAS Betriebswirtschaft für Fach- und Führungskräfte ist seit Jahren ein „Klassiker“ unter den CAS des Fachbereichs Wirtschaft. Insbesondere die Prüfung im Rechnungswesen ist in diesem Kurs eine grosse Herausforderung. Im Herbstsemester 2014 wurde daher erstmals ein fakultativer Repetitionstag im Rechnungswesen angeboten. Ein weiterer fand im März 2015 statt. Die CAS-Leitung Prof. Anna Knutti berichtet: „Wir waren überrascht, dass so viele Studierende dieses Angebot wahrgenommen haben. Es waren sicher 80 bis 90% der Studierenden anwesend.“ Aufgrund dieser hohen Teilnehmerzahl und der positiven Rückmeldungen wird weiterhin an diesem Lehrgang festgehalten.

Informationen zum CAS Betriebswirtschaft für Fach- und Führungskräfte

Vom Erfolg überrascht: CAS Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene

Seit Frühling 2013 wird am Fachbereich Wirtschaft das CAS Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene durchgeführt. Die Idee dahinter war, im Rahmen der modularen EMBA-Studiengänge auch bereits diplomierten Betriebswirten und Wirtschaftsinformatikerinnen ein attraktives Angebot im Bereich der Betriebswirtschaft zu machen. Der Lehrgang baut thematisch auf dem Studium auf, vertieft und ergänzt das Grundstudium. Aufgrund der gleichbleibend hohen Nachfrage in den Frühlingssemestern 2013, 2014 und 2015 wird das CAS nun auch erstmals im Herbst 2015 angeboten.

Informationen zum CAS Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene

nach oben

 

Dienstleistung

BFH-Zentrum Soziale Sicherheit

Eines der vier neu gegründeten BFH-Zentren ist das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit. Es schafft Grundlagenwissen zu sozialen Risiken und deren Absicherung sowie Handlungswissen in der Arbeit mit vulnerablen Gruppen. Durch die Erarbeitung und Vertiefung des Wissens zu den Wirkungen der Sicherungssysteme, Organisationen und Interventionen leistet das BFH-Zentrum einen Beitrag zu einem effektiven und effizienten Gesamtsystem der sozialen Sicherheit. Prof. Dr. Kim Oliver Tokarski ist Mitglied der Leitung des BFH-Zentrums Soziale Sicherheit.

Weitere Informationen zum BFH-Zentrum Soziale Sicherheit

nach oben

 

Diverses

Entrepreneur Award: Master-Absolvent der BFH erreicht 3. Platz

Am 18. Juni wurde der „Entrepreneur Award“, eine Auszeichnung für hervorragende Masterarbeiten an den Fachhochschulen der Deutschschweiz, verliehen. Die Masterarbeit „Swiss Ethnic Business. Barrieren und Besonderheiten bei Unternehmensgründungen durch Migranten“ des BFH-Absolventen Battal Kalan erreichte den 3. Platz. Sie wurde betreut von Prof. Dr. Kim Oliver Tokarski und Prof. Dr. Ana Fernandes.

nach oben

 

Publikationen

Neue Publikation

Tokarski, Kim Oliver/Jochen Schellinger/Philipp Berchtold (Hrsg.) 2015: Unternehmensentwicklung: Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis. Springer Gabler.

nach oben