Aktuelles und Hintergründe aus dem Fachbereich Wirtschaft der BFH
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
31.05.2017

Institut Unternehmensentwicklung

Liebe Leserinnen und Leser

Gerne informieren wir Sie mit dem vorliegenden INU-Newsletter über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Unternehmensentwicklung aus Forschung, Dienstleistung, Lehre und Weiterbildung. Dabei liegt in der aktuellen Ausgabe ein breites Spektrum an interessanten Themen und Projekten vor. In der Rubrik Forschung finden Sie Antworten auf die Frage «Was ist Unternehmensentwicklung?», Informationen zu «Strategien gegen den Fachkräftemangel in Gesundheitsberufen», eine Nachlese zu «Projekten am Berner Nachhaltigkeitstag» und zum «Achtsamkeitstag für Führungskräfte». Auch eine abgeschlossene Studie zum Thema «Family Governance» wird präsentiert.

In der Rubrik Weiterbildung weisen wir gerne auf unsere zwei neuen Studiengänge im Bereich Marketing (CAS Marketing Management und CAS Konsumforschung und Neuromarketing) hin, die das bestehende Portfolio an Studiengängen im Bereich der Wirtschaft ergänzen. Dass sich ein Weiterbildungsstudium für die Studierenden lohnt, zeigt sich am Beispiel der jüngst preisgekrönten «Masterarbeit im EMBA-Studiengang Human Resource Management». In der Rubrik Lehre gibt der Artikel «Entrepreneurship – zwischen Teaching und Entrepreneuring» einen Einblick in den Theorie-Praxistransfer des Instituts. Zum Abschluss machen wir Sie gerne noch auf unsere aktuellen Publikationen und Veranstaltungshinweise aufmerksam. 

Wir wünschen ihnen viel Freude beim lesen unseres Newsletters und hoffen, Sie erhalten dabei neue Ideen für Ihre Unternehmensentwicklung. Gerne stehen wir Ihnen hierbei für Anregungen, Fragen oder Kooperationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Kim Oliver Tokarski
Leiter Institut Unternehmensentwicklung


Aktuelle Veranstaltungen
Infoveranstaltungen Weiterbildung
Abendanlass mit Business and Professional Women
Vortragsreihe zum 20-jährigen Jubiläum der BFH
eGov Fokus 1/2017 - Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft
Save The Date: 2nd International BFH Conference on Discrimination in the Labor Market

Partner
Team-Matching Event
Neuer Partner
eCommerce-Konferenz
Fair-Trade-Auszeichnung am Fachbereich Wirtschaft

Forschungsfokus
Studie "Family Governance"
Achtsamkeitstag für Führungskräfte
Was ist Unternehmensentwicklung?
Entrepreneurship – zwischen Teaching und Entrepreneuring
Fachkräftemangel in Gesundheitsberufen
Interview mit Claus Noppeney zur Duftforschung
Projekte des INU beim Nachhaltigkeitstag der Berner Hochschulen vorgestellt
Design Thinking Playbook

Weiterbildung
Neue CAS-Studiengänge des Fachbereichs Wirtschaft
Auszeichnung für Masterarbeit im Studiengang EMBA in Human Resource Managment
Service Design Jam Bern

Publikationen
Neue Ausgabe BERNpunkt: Geldwirtschaft im Wandel?
Zukunftstrends Wirtschaft 2020: Strategische Handlungsfelder für Unternehmen und Non-Profit-Organisationen
Unternehmensentwicklung. Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis
 
 

Aktuelle Veranstaltungen

Infoveranstaltungen Weiterbildung

Lust auf eine Weiterbildung? Am Donnerstag, 15. Juni 2017, können Sie sich von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr über das Weiterbildungsangebot des Fachbereichs Wirtschaft an der Schwarztorstrasse informieren.

Weitere Informationen und Anmeldung

Abendanlass mit Business and Professional Women


Am 01. Juni 2017 findet ein Abendanlass zum Thema „Karriereerfolg durch smartes Frauen-Netzwerken“ für Studentinnen und Mitarbeiterinnen des Departements Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit, an der Brückenstrasse in Bern statt.

Weitere Informationen und Anmeldung

Vortragsreihe zum 20-jährigen Jubiläum der BFH

Die BFH feiert 2017 ihren 20. Geburtstag und gibt Einblicke in ihre vielfältigen Tätigkeitsfelder.

Weitere Informationen und Anmeldung

eGov Fokus 1/2017 - Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft

Der bewusste Umgang mit personenbezogenen Daten im digitalen Zeitalter stellt den Gesundheits- und Bildungsbereich sowie die öffentliche Verwaltung vor gemeinsame Herausforderungen. Welche Lösungen zum Schutz der Privatsphäre können bereichsübergreifend bereitgestellt oder genutzt werden? Was können die Anwendungsbereiche voneinander lernen? Diese und weitere Fragen möchten wir während dem eGov Fokus am 23. Juni 2017 besprechen. In Keynotes werden gemeinsame Herausforderungen ermittelt und in Themencafés existierende Lösungen und ihre Anwendbarkeit in anderen Bereichen besprochen. Wir freuen uns darauf, ein möglichst breites Publikum begrüssen zu dürfen, damit eine interessante Diskussion entstehen kann.

Mehr Informationen und Anmeldung

Save The Date: 2nd International BFH Conference on Discrimination in the Labor Market

Die zweite Internationale BFH-Konferenz zur Arbeitsmarktdiskriminierung ist volkswirtschaftlich ausgerichtet. Weltklasse-Ökonomen, führende Schweizer Themenspezialisten, erfahrene Praktiker und Studierende werden gemeinsam den Stand des Wissens diskutieren. Die Erfahrung der ersten Austragung lässt erwarten, dass es auch diesmal keine Wohlfühlveranstaltung werden wird, sondern eine ernsthafte wissenschaftliche Tagung. In der Policy Session für die interessierte Öffentlichkeit geht es um das Thema Migration und mögliche politische Handlungsempfehlung für die Schweiz – getreu dem Motto: Die BFH - wo Wissen wirkt! Konferenzsprache ist Englisch. Eröffnet wird die Konferenz vom Rektor Prof. Dr. Herbert Binggeli.

Mehr Informationen und Anmeldung

nach oben

 

Partner

Team-Matching Event


Der Creative Hub möchte in Zusammenarbeit mit dem Impact Hub Bern potentielle Co-Founder mit unternehmerischen, kaufmännischen Fähigkeiten mit Design Startups zusammenbringen. Im Idealfall bilden sich am "Designer meets Co-Founder Event", am Mittwoch, 31. Mai 2017, komplementäre Projektteams aus kaufmännisch geprägten Personen und Designern mit spannenden Projektideen (bzw. etablierten Projekten), welche zusammen das nächste grosse Startup zum fliegen bringen.

Weitere Informationen 

Neuer Partner

Be advanced ist seit Februar 2017 neu Partner des Instituts Unternehmensentwicklung. Unter dem Motto „Zusammen stark für die Region“ wird eine engere Zusammenarbeit mit der Innovationsagentur des Kantons Bern angestrebt. Be advanced besteht seit 1.Juli 2016 und ging aus innoBE und BaseCamp4HighTech hervor, ist am Impact Hub beteiligt und in deren Räumlichkeiten eingemietet.

eCommerce-Konferenz


Regulation ja, aber wie viel? Mit dieser Frage beschäftigte sich die eCommerce-Konferenz, die im Februar von der Berner Fachhochschule und dem Verband NetComm Suisse organisiert wurde.

Zum Artikel auf Society Byte

Fair-Trade-Auszeichnung am Fachbereich Wirtschaft

Am 13. Februar 2016 durfte die Stadt Bern, im Rahmen einer Feier am Fachbereich Wirtschaft, die Auszeichnung zur "Fair Trade Town" entgegennehmen.

Mehr Informationen

nach oben

 

Forschungsfokus

Studie "Family Governance"

Das Institut Unternehmensentwicklung am Fachbereich Wirtschaft der Berner Fachhochschule (BFH) hat im Auftrag von PwC in einer neuen Studie untersucht, wie sich Unternehmerfamilien organisieren. Die Studie zeigt die Verbreitung von Massnahmen der sogenannten "Family Governance" in schweizerischen Familienunternehmen auf und beschreibt, wie diese eingesetzt werden.

Zur Studie
Zum Projektflyer

Achtsamkeitstag für Führungskräfte

„Mindfulness“ hilft gegen Stress und verbessert die Kommunikation. Diesen Ansatz können Führungskräfte ab sofort an einem praxisorientierten Tag in Bern ausprobieren.

Immer eindeutiger belegen wissenschaftliche Studien die massiven betrieblichen und persönlichen Vorteile von Achtsamkeitstrainings. Typischerweise wird dazu ein intensiver persönlicher Einsatz gefordert: Während acht Wochen sind, neben dem wöchentlichen Kursbesuch, tägliche Übungen von 45 Minuten zu absolvieren. Viele Interessierte zögern angesichts dieses Einsatzes. Jetzt können Führungskräfte an einem Einstiegskurs, mit praktischen Übungen, die sich in einen normalen Führungsalltag integrieren lassen, das Konzept der Achtsamkeit hautnah kennen lernen.

- Beachten Sie die Hintergrundinformationen zu „Mindful Leadership“ und das Angebot  eines Fachkurses.
- Im Rahmen von Forschungsprojekten werden maßgeschneiderte Programme für Unternehmen entwickelt. Interessierte können sich per Mail bei Alexander Hunziker (alexander.hunzikernoSpam@bfh.ch) melden.

Was ist Unternehmensentwicklung?

Unternehmen entwickeln sich im Laufe der Zeit. Das kann ein gezielter Prozess sein oder einfach passieren. Zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Management (SGO) hat das INU eine Studie durchgeführt, um den Stand der Unternehmensentwicklung in der Schweiz besser zu charakterisieren. Darin geht es unter anderem um die Frage: Was ist Unternehmensentwicklung (UE)? 

Zum Bericht
Zum Interview mit Markus Sulzberger im Kundenmagazin Präsenz

Entrepreneurship – zwischen Teaching und Entrepreneuring

Studierende kritisieren nicht selten, dass ihnen das Modul Entrepreneurship von einem Dozenten näher gebracht wird, der sich selbst nicht als Unternehmer bezeichnet. Eigentlich ist alles klar: "Unternehmer unternehmen, Dozenten dozieren“. Trotzdem ist der Wunsch verständlich, dass gerade Entrepreneurship nicht ausschliesslich mit Praxisbezügen unterrichtet wird, sondern auch direkten Input aus der Praxis und den Austausch mit Unternehmerpersönlichkeiten beinhaltet. Im Modul ENTR wird diesem Wunsch schon seit Längerem nachgekommen. Pro Semester werden zwei Gastreferenten eingeladen, die aus der unternehmerischen Praxis bzw. aus der Entrepreneurship-Förderung berichten.
Im Frühlingssemester 2017 ist bei Prof. Patrick Hafner, aufgrund eines Inputs von Prof. Dr. Kim Tokarski, die Idee entstanden, zusätzlich den Kontakt mit dem Impact Hub Bern zu suchen. Der freundliche und unkomplizierte Kontakt mit Miriam Gantert, Co-Founder, Management & Operations des Impact Hub Bern, machte eine Exkursion zweier Vollzeit-Klassen möglich. Die Studierenden konnten so, aus erster Hand von den Freuden und Leiden der Entrepreneurs erfahren und vom fundierten Background einer engagierten Unternehmerin profitieren. Der Impact Hub Bern wurde im Herbst 2016 gegründet und soll nicht das Vorbild aus Zürich kopieren, sondern speziell in den Bereichen Mobilität, Nachhaltigkeit, Energie und Innovation für Verwaltungen und Verbände Akzente setzen. 

Fachkräftemangel in Gesundheitsberufen

Der Fachkräftemangel spitzt sich auch im Gesundheitswesen zu. Akutspitäler und Langzeit-einrichtungen haben zunehmend Mühe, geeignete Fachkräfte zu finden. Eine nationale Forschungsinitiative erarbeitet Grundlagen, um aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen zu begegnen. Das INU ist dabei in zwei Projekte involviert.

Zum Bericht

Interview mit Claus Noppeney zur Duftforschung

Gemäss einem Interview mit Prof. Dr. Claus Noppeney besteht ein wachsendes Interesse am Thema Geruch in Wirtschaft und Kultur. Er selbst forscht dazu am Institut Unternehmensentwicklung der Berner Fachhochschule, der HKB und der Universität St. Gallen und ist seit 2014 Mitglied des Scent Culture Institute. Um den Geruch drehte sich auch sein Referat „Zur Ökonomie des Geruchssinns“, anlässlich eines Alumni-Refreshers am 26. April. Zudem führte er am 10. März, beim Ckster-Festival, mit der Kulturwissenschaftlerin Bettina Rychener durch die facettenreiche Praxis olfaktorischen Genderings.

Zum Interview

Projekte des INU beim Nachhaltigkeitstag der Berner Hochschulen vorgestellt


Das Institut Unternehmensentwicklung hat mit zwei Projekten am Nachhaltigkeitstag der Berner Hochschulen teilgenommen. Präsentiert wurden die Projekte "Nachhaltigkeit x 3: Drei Ansätze für einen nachhaltigen Nachhaltigkeits-Unterricht" und "NOVAnimal: Innovationen für zukunftsorientierte Ernährung und Lebensmittelproduktion", das in Kooperation mit verschiedenen Institutionen durchgeführt wird.

Bericht zum Tag

Design Thinking Playbook

Am Institut Unternehmensentwicklung (INU) werden Projekte mit der Design Thinking Methode durchgeführt. So setzt auch Dominic Hurni, wissenschaftlicher Mitarbeiter am INU und Co-Autor des Design Thinking Playbooks (seit Februar im Handel), Design Thinking ein, um Nutzerbedürfnisse zu identifizieren und innovative Lösungsansätze zu entwickeln. Ein Beispiel dafür ist sein Projekt "Deep Dive", das im Auftrag der Mobiliar durchgeführt wurde, um auf die Bedürfnisse der Autofahrer hinsichtlich digitalem Service zu erfassen und zu entwickeln. Am 08. Juni 2017 organisieren die Alumni BFH einen Alumni Refresher zum Thema "Einblicke in die Innovationsschmiede", bei dem die Mobiliar aus ihrer Sicht zur Design Thinking Methode referieren wird.

nach oben

 

Weiterbildung

Neue CAS-Studiengänge des Fachbereichs Wirtschaft

Im November 2017 starten zwei neue CAS Studiengänge am Fachbereich Wirtschaft:

CAS Marketing Management
Start: Donnerstag, 2. November 2017
Kontakt: Prof. Engelbert Weiss, Kompetenzteamleiter Marketing, Fachbereich Wirtschaft, Institut Unternehmensentwicklung, engelbert.weissnoSpam@bfh.ch

CAS Konsumforschung und Neuromarketing
Start: Freitag, 3. November 2017
Kontakt: Prof. Ulrike Brämswig, Berner Fachhochschule, Abteilung Food Science and Management, ulrike.braemswignoSpam@bfh.ch

Mehr Informationen auch im Kundenmagazin Präsenz

Auszeichnung für Masterarbeit im Studiengang EMBA in Human Resource Managment

Im Rahmen der Generalversammlung des Fachverbands für Human Resources, HR-Bern, am 17. März 2017, wurde der HR-Bern Förderpreis 2016 verliehen. Dieser ging an Bernhard Rupp (Leiter Dienstleistungscenter Personal, BLS), der seine Masterarbeit zum Thema "Generation Y und Z für den Schichtbetrieb (24/7) gewinnen", im Studiengang EMBA in Human Resource Management, an der Berner Fachhochschule eingereicht hat. Die BFH gratuliert ihm und seinem Co-Referent und Studienleiter Prof. Dr. Andreas Huber zu diesem Erfolg und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Service Design Jam Bern

Der Global Service Jam (17. - 19. Februar 2017) ist eine weltweite Bewegung, die mehr Menschen die Grundlagen und Vorgehensweisen des Design Thinkings für kluge, spannende und tragfähige Innovationen aufzeigen möchte. Anlässlich dieser jährlich weltweit stattfindenden Bewegung wurde der Service Design Jam Bern im Kaffee & Coworking Space Effinger durchgeführt. Neben dem Hauptverantwortlichen des Design Service Jam Bern, Daniel Osterwalder, Dozent im CAS ICM, war auch Prof. Dr. Andreas Ninck, Leiter des CAS Innovations- und Changemanager der Berner Fachhochschule und Mitglied des Beirats des Design Service Jam Bern, anwesend und hielt ein Impulsreferat.

Mehr Informationen
Zum Video

nach oben

 

Publikationen

Neue Ausgabe BERNpunkt: Geldwirtschaft im Wandel?

Jan Frecè und Thomas Selzam informieren in der April-Ausgabe von BERNpunkt mit ihrem Artikel „Eine neue Technologie auf dem Prüfstand“ über Blockchain.

PDF-Version BERNpunkt

Zukunftstrends Wirtschaft 2020: Strategische Handlungsfelder für Unternehmen und Non-Profit-Organisationen

Prof. Dr. Kim Tokarski, Prof. Dr. Jochen Schellinger, Prof. Philipp Berchtold (Hrsg.) 2017:
Zukunftstrends Wirtschaft 2020: Strategische Handlungsfelder für Unternehmen und Non-Profit-Organisationen. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden (1. Auflage). 
ISBN: 978-3658150686
Dieser Herausgeberband beschreibt Handlungsfelder aktueller Trends, die für die strategische Ausrichtung von Unternehmen und Non-Profit-Organisationen (NPOs) relevant sind. Die einzelnen Beiträge beschäftigen sich dabei mit verschiedenen Unternehmensbereichen wie Strategie, Führung, Human Resources und Controlling.
Alle Beiträge wurden durch Autorenteams erarbeitet, die sich aus Lehrenden und Forschenden sowie Vertreterinnen und Vertretern der Unternehmenspraxis zusammensetzen. Sie zeichnen sich durch einen sehr aktuellen empirischen Zugang sowie eine verständliche und eingängige Darstellung der gewonnenen Erkenntnisse aus. Praktiker in Unternehmen und NPOs erhalten wertvolle Hinweise zur erfolgreichen Bewältigung der spezifischen Herausforderungen, die sich aus den jeweiligen Entwicklungstrends ergeben.

Unternehmensentwicklung. Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis

Tokarski K.O., Schellinger J., Berchtold P. (Hrsg.) 2016:
Unternehmensentwicklung. Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis. Springer Gabler Verlag Wiesbaden.

nach oben