Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
29.08.2014

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
E-Gov Fokus 2/14
Informatik 2014 – Jahrestagung der GI in Stuttgart

Meldungen Schweiz
Spass mit IT-Beschaffungen
Rückblick SuisseID Forum
Fritz Zanzerl wird CIO des Kantons Aargau
Stirnrunzeln wegen E-Grundbuch
Stadt Bern: Millionen für RZ und neue Website
Zürich: Mängelmelder im Regelbetrieb
Tausende von Servern in der neuen BIT-Cloud
Für 900 Millionen: Bundesrat will RZ-Verbund bauen
Beste E-Gov-Projekte: Schweiz nicht vertreten
Anhörung zur Weiterentwicklung der nationalen E-Government-Zusammenarbeit lanciert

Meldungen Europa
Geodaten-Management: Chance INSPIRE
Digitale Agenda: Fahrplan in die Informationsgesellschaft
Bund wählt fünf weitere eGovernment-Modellkommunen aus
E-Partizipation: Frankfurt fragt nach
Salzburg: Musterbeispiel für Transparenz
Kommune 2.0: Papier zum kommunalen Cyber-Raum
 
 

News aus der BFH

E-Gov Fokus 2/14

Am Freitag 19. September findet in Bern unsere Veranstaltung eGov Fokus statt. Die aktuelle Ausgabe ist dem Thema "Finanzierung und Steuerung im E-Government" gewidmet. Die Finanzierung von E-Government Projekten ist eine der Hauptherausforderungen im Schweizer E-Government. Als noch schwieriger erweist sich oft die Finanzierung des Betriebs von bereits entwickelten Basisdiensten, da gute Geschäftsmodelle fehlen. Referentinnen und Referenten stellen praktische Lösungen für die Finanzierung und Steuerung des E-Governments aus der Schweiz und dem Ausland vor. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

nach oben

Informatik 2014 – Jahrestagung der GI in Stuttgart

Vom 22.-26. September trifft sich die Gesellschaft für Informatik zu ihrer Jahresversammlung in Stuttgart. Unser Institut ist an zwei Workshops zu den Themen IT-Governance und Prozessmanagement in der Verwaltung im Rahmen des vielfältigen Programms beteiligt. Allgemeine Informationen zur Jahrestagung finden Sie hier

nach oben

 

Meldungen Schweiz

Spass mit IT-Beschaffungen

Kann die Beschaffung von ICT sexy sein? Ja, finden einige Vertreter der öffentlichen Hand. Allerdings muss in Know-how investiert werden. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Rückblick SuisseID Forum

Das zweite SuisseID Forum vom 26. August 2014 konnte mit rund 160 Besuchern an den Erfolg des ersten Forums anknüpfen. Der Trägerverein freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Interessierten aus Wirtschaft- und Verwaltungskreisen. Auf besonders grossen Anklang stiessen die Beispiele aus der Praxis. Mehr ...

Quelle: suisseid.ch

nach oben

Fritz Zanzerl wird CIO des Kantons Aargau

Per 1. Dezember 2014 übernimmt Fritz A. Zanzerl die Leitung der Informatik-Abteilung des Kantons Aargau. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Stirnrunzeln wegen E-Grundbuch

Das Grundbuchwesen wird zurzeit vereinheitlicht und elektronisch verfügbar gemacht. Terravis, so heisst das Auskunftsportal, ist Teil des Gesamtprojekts eGRIS, das seit dem Jahr 2000 vom Bund entwickelt wird - die Six Group ist seit 2009 mit an Bord. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Stadt Bern: Millionen für RZ und neue Website

Die Stadt Bern will ein zweites Rechenzentrum beziehen, um damit das Risiko zu minimieren, dass bei einem Zwischenfall im bestehenden Rechenzentrum Datenverluste entstehen und die städtische Informatik ausfällt. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Zürich: Mängelmelder im Regelbetrieb

In der einjährigen Pilotphase stiess der Züricher Mängelmelder auf positive Resonanz. Die Schweizer Stadt hat deshalb beschlossen, "Züri wie neu" zu optimieren und auszubauen. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben

Tausende von Servern in der neuen BIT-Cloud

Ausschreibung für Grossprojekt "Cumulus": Die Cloud-Plattform könnte in sechs Jahren auf bis zu 8000 Server wachsen. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Für 900 Millionen: Bundesrat will RZ-Verbund bauen

Der Bundesrat will einen Verbund von vier Rechenzentren bauen. Zwei davon für das Militär, eines für die Bundesverwaltung und eines für die gemischte Nutzung. Ersatz einer Vielzahl von kleinen Rechenzentren. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Beste E-Gov-Projekte: Schweiz nicht vertreten

In fünf Kategorien wurden im diesjährigen E-Government-Wettbewerb von BearingPoint, Cisco und SAP die besten Projekte aus der Schweiz, Deutschland und Österreich erkoren. Ein Schweizer Projekt sucht man darunter vergebens. Unter die 17 Finalisten schaffte es noch der Kanton Aargau mit dem Projekt "E-Government Infrastruktur". Für den Sieg hat es aber nicht gereicht. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

Anhörung zur Weiterentwicklung der nationalen E-Government-Zusammenarbeit lanciert

Der Steuerungsausschuss E-Government Schweiz hat anlässlich seiner Sitzung vom 26. Juni für die Weiterentwicklung der E-Government-Zusammenarbeit in der Schweiz ab 2016 die Anhörung bei den Fachstellen von Bund, Kantonen und Gemeinden freigegeben. Mehr ...

Quelle: www.news.admin.ch

nach oben

 

Meldungen Europa

Geodaten-Management: Chance INSPIRE

Kommunale Geo-Informationen machen einen bedeutenden Anteil am Gesamtdatenaufkommen in Deutschland aus. Für die Kommunen ist die Mitwirkung an der Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie aber nicht nur gesetzliche Pflicht, sondern birgt auch zahlreiche Chancen. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben

Digitale Agenda: Fahrplan in die Informationsgesellschaft

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung vom 20. August die vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, vom Bundesminister des Innern und vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur vorgelegte "Digitale Agenda 2014-2017" beschlossen.  Mehr ...

nach oben

Bund wählt fünf weitere eGovernment-Modellkommunen aus

Das Pilotvorhaben "Modellkommune eGovernment" geht in die nächste Runde. Insgesamt 31 Projektvorschläge waren diesmal für das von den kommunalen Spitzenverbänden und dem Bundesinnenministerium gemeinsam durchgeführte Projekt eingereicht worden. Fünf Städte wurden ausgewählt. Mehr ...

nach oben

E-Partizipation: Frankfurt fragt nach

Frankfurt am Main bündelt alle Beteiligungsangebote für die Bürger auf einem neuen Dialogportal. Davon profitieren auch die Fachämter der Stadt. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben

Salzburg: Musterbeispiel für Transparenz

Die Stadt Salzburg stellt bereits mehr als 50 Datensätze auf dem österreichischen Open-Data-Portal bereit. Neu sind unter anderem Informationen zum Rechnungsabschluss 2013. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben

Kommune 2.0: Papier zum kommunalen Cyber-Raum

Ein Positionspapier zum kommunalen Cyber-Raum hat der Verein Kommune 2.0 veröffentlicht. Es zeigt einen ebenenübergreifenden Ansatz auf, um das Vertrauen der Bürger in eine sichere Verwaltung zu stärken. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben