Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
30.06.2015

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
eGov Fokus 2/15: E-Democracy – Neue Formen der Partizipation
Befragung zur Motivation von Projektmitarbeitenden und dem Projekterfolg
GOV@CH Messe und Academy am 25.-26. August 2015
E-Gov Newsletter im Juli

Meldungen Schweiz
Hüst und Hott im Schweizer E-Government
Parlaments-Cloud: Bundes-Ausschreibung erneut mit Auslandsklausel
E-Patientendossier kommt
Baselland schafft Rechtsgrundlage für E-Voting
Thurgau führt E-Voting bei Nationalratswahlen ein

Meldungen Europa
14. eGovernment-Wettbewerb
Interview zur elektronischen Schutzrechtsakte
Bundestag verabschiedet IT-Sicherheitsgesetz
Open-Data-Aktionsplan
Der IT-Planungsrat schärft sein Profil
 
 

News aus der BFH

eGov Fokus 2/15: E-Democracy – Neue Formen der Partizipation

Am Freitag, 06. November 2015, findet im Berner Rathaus die Tagung eGov Fokus zum Thema "E-Democracy – Neue Formen der Partizipation" statt. Anvisierte Inhalte sind beispielsweise E-Democracy Handlungsoptionen auf kommunaler, kantonaler, nationaler  Ebene in der Schweiz, ein Ländervergleich DACH versus EU, gute Beispiele von E-Partizipation, eVoting aus technisch-organisatorisches Sicht usw. Informationen zur Tagung werden in Kürze hier zu finden sein. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ines Heer (ines.heernoSpam@bfh.ch).

Befragung zur Motivation von Projektmitarbeitenden und dem Projekterfolg

Das E-Government-Institut der Berner Fachhochschule führt derzeit in einem KTI-Projekt zusammen mit der Firma "werdewelt swiss gmbh" eine Befragung durch. Im Projekt soll der Zusammenhang zwischen der Motivation der Mitarbeiter/innen in Projekten und dem Projekterfolg überprüft werden, basierend auf den 16 Lebensmotiven nach Reiss. Adressaten der Befragung sind Projektleiter, Projektmitarbeiter und Auftraggeber, die Teilnahme ist unter diesem Link möglich. Weitere Informationen zum Projekt können bei Andreas Huber (andreas.hubernoSpam@bfh.ch) oder Ines Heer (ines.heernoSpam@bfh.ch) angefragt werden.

GOV@CH Messe und Academy am 25.-26. August 2015

Das E-Government-Institut der Berner Fachhochschule veranstaltet zusammen mit der KMU-Software-Messe topsoft die GOV@CH für Verwaltungssoftware. Die Messe findet am 25./26. August 2015 in der Messe Zürich statt. Parallel zur Messe finden zwei Konferenztage zu Themen rund um die Öffentliche Verwaltung statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

E-Gov Newsletter im Juli

Ende Juli wird kein Newsletter erscheinen, wir stellen Ihnen im August wieder die wichtigsten Nachrichten zu E-Government zu.

nach oben

 

Meldungen Schweiz

Hüst und Hott im Schweizer E-Government

Die europäische Kommission hat am 23. Juni ihren zwölften E-Government-Statusbericht veröffentlicht. Darin wird die Entwicklung des E-Government-Angebots in gut 30 europäischen Ländern untersucht. Die Messungen des aktuellen Berichts stammen aus dem Jahr 2014. Die Studie ist nicht abschliessend, sondern wird 2016 vervollständigt. Mehr ...

Quelle: inside-it

Parlaments-Cloud: Bundes-Ausschreibung erneut mit Auslandsklausel

Bei der Ausschliessung ausländischer Unternehmen von Ausschreibungen ist der Bund kürzlich zurückgekrebst. Jetzt versucht er es erneut. Mehr ...

Quelle: inside-it

E-Patientendossier kommt

Die Vorlage zum elektronischen Patientendossier ist unter Dach und Fach. Spitäler und Pflegeheime müssen künftig solche Dossiers anbieten. Für Arztpraxen ist dies freiwillig. Mehr ...

Quelle: inside-it

Baselland schafft Rechtsgrundlage für E-Voting

Baselland bereitet sich fürs elektronische Abstimmen vor: Die Stimmberechtigten haben mit 68,85 Prozent Ja-Stimmen der Schaffung von Rechtsgrundlagen für E-Voting zugestimmt. Die Stimmbeteiligung betrug 40,87 Prozent.  Mehr ...

Quelle: inside-it

Thurgau führt E-Voting bei Nationalratswahlen ein

Erstmals sollen die im Kanton Thurgau gemeldeten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer nicht nur elektronisch abstimmen, sondern auch wählen können. Bei den Nationalratswahlen vom kommenden 18. Oktober soll ein weiterentwickeltes E-Voting-System zum Einsatz kommen.  Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

 

Meldungen Europa

14. eGovernment-Wettbewerb

Die Gewinner des 14. eGovernment-Wettbewerbs stehen fest. Auf der grossen Bühne des Zukunftskongresses in Berlin zeichnete die Unternehmensberatung BearingPoint gemeinsam mit dem Technologieanbieter Cisco die besten Digitalisierungsvorhaben in Verwaltung, im Bildung- und Gesundheitswesen aus. Mehr ...

Interview zur elektronischen Schutzrechtsakte

Michael Ganzenmüller, Leiter der Hauptabteilung 2 Information des DPMA, und Dr. Hans Dieter Mieskes, Referat 2.3.1 und Projektleiter von „DPMAmarken“, erläutern im Gespräch mit eGovernment Computing, wo die Herausforderungen bei der Einführung der vollelektronischen Schutzrechtsakte im Markenbereich lagen. Mehr ...

Bundestag verabschiedet IT-Sicherheitsgesetz

Überraschend schnell hat die Bundesregierung auf die Datenpanne im Deutschen Bundestag reagiert und das IT-Sicherheitsgesetz auch auf Bundesbehörden ausgeweitet. Mehr ...

Open-Data-Aktionsplan

Im Rahmen des Open-Data-Aktionsplans hat die Bundesregierung eine aktuelle Monitoring-Übersicht veröffentlicht. Ein Großteil der Behörden hat sich demnach mit dem Thema auseinandergesetzt. Mehr ...

Quelle: kommune21

Der IT-Planungsrat schärft sein Profil

Der Berliner Innenstaatssekretär Andreas Statzkowski hat in diesem Jahr den Vorsitz des IT-Planungsrates inne. Auf dem 3. Kongress des IT-Planungsrates hat Statzkowski in einer Rede beschrieben, welchen Aufgaben er sich in diesem Zusammenhang stellt und welche Aufgaben auf den IT-Planungsrat warten. Mehr ...

nach oben