Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
31.10.2017

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
Schreiben Sie mit – Fachbeiträge zu Digitalisierung

Vorankündigungen
eGov Fokus 2/2017: Good Moooooorning Switzerland!
Apropos HERMES-Zertifizierung …
11. Nationales eGovernment Symposium

Meldungen Schweiz
Parlamentssoftware: Bundesrat sagt Gever ja, Facebook nein
"Inländervorrang light": Wie das Matching-Tool des Seco funktioniert
Neue Schweizer E-Gov-Strategie kommt früher als geplant
Axpo wirft sich in die lukrative Schlacht um Polydata
Datenschützer fordern Verzicht auf AHV-Nummer als Identifikation
IV und Bund könnten Millionen durch Digi­talisierung sparen
Schweiz unterzeichnet europäische Deklaration zu E-Government
Astra veröffentlicht Gemeinde­strassen­software als Open Source
EFK: Zeitplan von Fiscal-IT ist "ehrgeizig"

Meldungen Europa
E-Government Monitor 2017 - die Misere geht weiter
"Masterplan Bayern Digital II": Bayern präsentiert erste Projekte für Digitalisierungsoffensive
Bund der Steuerzahler nimmt eGovernment ins Visier
Die Digital-Agenda beim EU-Gipfel
Auswirkungen der EU-DSGVO auf die Sicherheitsarchitektur
IT-Planungsrat: Bauen am Portalverbund
 
 

News aus der BFH

Schreiben Sie mit – Fachbeiträge zu Digitalisierung

Rund ums Thema Digitalisierung können jederzeit Beiträge und/oder Abstracts societybyte@bfh.ch gesendet werden und wir kontaktieren Sie rasch möglichst. Oder orientieren Sie sich an den kommenden Themen:

November: Wenn E-Health den Alltag trifft
Dezember: E-Government

SocietyByte ist eine Plattform zur Vernetzung von Wissen und Knowhow rund um die digitale Transformation von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft und ist das online Magazin des BFH-Zentrums Digital Society. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

 

Vorankündigungen

eGov Fokus 2/2017: Good Moooooorning Switzerland!

Drohnen bei der Post, Digitalisierung von grossen Bauprojekten, Projektsichten der EFK, der Universität St. Gallen und des EDA – und mehr.

Am 10. November 2017 findet unsere  eGov-Fokus-Veranstaltung zum Thema Projektmanagement im Berner Rathaus statt. Sie lernen, was ausgewiesene Experten zu aktuellen Verfahren im Projektmanagement zu sagen haben. Auf Sie warten Leckerbissen der besonderen Art sowie, falls die HERMES-Advanced-Zertifizierung ansteht, ein Teilnahmezertifikat. Warten Sie nicht: es sind bereits fast zweihundert Anmeldungen eingegangen. Die gute Nachricht ist: es hat noch einige, wenige Plätze frei!

Apropos HERMES-Zertifizierung …

Unsere Zertifikatskurse für HERMES 5 Foundation und Advanced erfreuen sich weiterhin grosser Nachfrage. Auch die Tageskurse (relevant als Weiterbildung für die Advanced-Rezertifizierung) gibt es reges Interesse. Am 22. November 2017 wird der beliebte Tageskurs "Aufwandschätzungen und Earned Value Analyse – Zwei wichtige Pfeiler für erfolgreiche Projekte" wiederholt. Dabei wird neu auch der Aspekt der Earned Value Analyse aus der Sicht der Bundesverwaltung gemäss ‘ISB-Weisung P038 für IKT-Schlüsselprojekte des Bundes’ in den entsprechenden Kontext gestellt und beleuchtet. Am 13. Dezember 2017 führen wir erstmals einen Tageskurs unter dem Titel "Praktisches Qualitäts- und Risikomanagement in Projekten" durch.

11. Nationales eGovernment Symposium

Die Frage nach dem Umgang mit Daten ist zentral für die digitale Transformation der Verwaltung. Bedeutend für den Erfolg von eGovernment sind neben rechtlichen Rahmenbedingungen insbesondere Inhalte und die Nutzerfreundlichkeit von Angeboten. Wie gelingt dieser Spagat und wie sieht nutzerorientiertes Datenmanagement in der Praxis aus? Welche Rolle können neue Technologien bei der Datenverarbeitung einnehmen und wie kann die Verwaltung aktuellen Cyberrisiken begegnen? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des 11. Nationalen eGovernment-Symposiums am 13. November in Bern. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.

nach oben

 

Meldungen Schweiz

Parlamentssoftware: Bundesrat sagt Gever ja, Facebook nein

Die Büros von National- und Ständerat wollen neue Informationssysteme schaffen. Dafür sollen zusätzliche Datenbanken erschlossen und ausgewertet werden. Die gewonnenen Daten sollen für die parlamentarische Arbeit aufbereitet werden. Der Bundesrat ist damit einverstanden, hat aber Vorbehalte. Mehr ...

Quelle: inside-it

"Inländervorrang light": Wie das Matching-Tool des Seco funktioniert

Das Seco ist in der Kritik wegen seines Matching-Tools. Kann die IT-Lösung die MEI umsetzen? Inside-it.ch hat nachgehakt und kennt die Change Requests. Mehr ...

Quelle: inside-it

Neue Schweizer E-Gov-Strategie kommt früher als geplant

Die aktuelle E-Government-Strategie von Bund, Kantonen und Gemeinden von 2016 bis Ende 2019 soll ein Jahr früher ersetzt werden als geplant. Das hat der Steuerungsausschuss beschlossen. Die künftige Strategie soll bereits 2019 in Kraft treten. Mehr ...

Quelle: inside-it

Axpo wirft sich in die lukrative Schlacht um Polydata

Axpo gründet gemeinsam mit WZ-Systems eine Tochterfirma für sichere Datenkommunikation. Im Visier: Das Milliardenbusiness mit Polydata. Mehr ...

Quelle: inside-it

Datenschützer fordern Verzicht auf AHV-Nummer als Identifikation

In über 14'000 staatlichen Datenbanken wird heute als zusätzliche Personenidentifikation die AHV-Nummer (AHVN13) eingesetzt. Ein Gutachten der ETH Zürich weist nun Risiken dieser Praxis auf. Mehr ...

Quelle: computerworld.ch

IV und Bund könnten Millionen durch Digi­talisierung sparen

Man könnte IV-Rechnungen stark digitalisiert verarbeiten und kontrollieren. Aber das geschieht nicht. Die Finanzkontrolle identifiziert ein Grundübel bei Bund und Kantonen. Mehr ...

Quelle: inside-it

Schweiz unterzeichnet europäische Deklaration zu E-Government

Bundesrat Ueli Maurer hat am Freitag, 6. Oktober 2017, im Rahmen der "Ministerial eGovernment Conference" in Estland eine von EU und EFTA gemeinsame erarbeitete "Declaration on eGovernment" unterzeichnet. Die Deklaration enthält fünf zentrale Prinzipien für E-Government und soll als Leitfaden zur Weiterentwicklung dienen. Mehr ...

Quelle: admin.ch

Astra veröffentlicht Gemeinde­strassen­software als Open Source

Das wegen seiner Informatikptojekte bis in die jüngste Vergangenheit immer wieder kritisierte Bundesamt für Strassen (ASTRA) räumt bei den Fachapplikationen auf. Da sich das "Erhaltungsmanagement im Siedlungsgebiet" (EMSG) mit Gemeindestrassen befasst und somit nicht in die Zuständigkeit des ASTRA fällt, wird seine Weiterentwicklung eingestellt, heisst es in einer Mitteilung. Das sei "eine Folge der Konzentration des Management-Informationssystems Strasse und Strassenverkehr (MISTRA) auf die Nationalstrassen", so das ASTRA. Mehr ...

Quelle: inside-it

EFK: Zeitplan von Fiscal-IT ist "ehrgeizig"

Die Finanzkontrolle warnt vor Abstrichen bei der Funktionalität und sieht den Abschluss der Staatsrechnung in Gefahr. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

 

Meldungen Europa

E-Government Monitor 2017 - die Misere geht weiter

Die Misere im deutschen E-Government weitet sich aus. Blickt man in die aktuelle Studie von D21 und FORTISS "eGovernment MONITOR 2017 Nutzung und Akzeptanz digitaler Verwaltungsangebote – Deutschland, Österreich und Schweiz im Vergleich", dann zeigt sich, dass es in Deutschland mit Nutzung und Akzeptanz weiter bergab geht. Die Nutzung von E-Government-Services online über Portale geht in Deutschland zurück während in Österreich und der Schweiz Steigerungen zu verzeichnen sind. Mehr ...

Die Studie "eGovernment MONITOR 2017" als PDF herunterladen
Quelle: project-consult.de

"Masterplan Bayern Digital II": Bayern präsentiert erste Projekte für Digitalisierungsoffensive

Bildung, Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz: Der Freistaat steckt in den kommenden Jahren viel Geld in die Digitalisierung. Schon 2018 sollen die ersten Ergebnisse sichtbar sein. Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Bund der Steuerzahler nimmt eGovernment ins Visier

Der Bund der Steuerzahler prangert in seinem 45. Schwarzbuch wieder einmal die Steuerverschwendungen in der Öffentlichen Verwaltungen an. Zum ersten Mal legen die Autoren jedoch einen Schwerpunkt ihrer Recherchen auf das Thema Digitalisierung. Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Die Digital-Agenda beim EU-Gipfel

Die Digitalisierung in Europa war das große Thema beim informellen EU-Spitzentreffen vor drei Wochen in Estland – jetzt sollen beim Gipfel in Brüssel Beschlüsse folgen. Mehr ...

Auswirkungen der EU-DSGVO auf die Sicherheitsarchitektur

Sie wirft ihre Schatten voraus, die EU-Datenschutzgrundverordnung, deren Anforderungen Behörden, öffentliche Stellen und Unternehmen bis zum 25. Mai 2018 erfüllen müssen. Mehr ...

IT-Planungsrat: Bauen am Portalverbund

Auf seiner Herbstsitzung in Potsdam hat der IT-Planungsrat weitere Schritte zur Beschleunigung der Digitalisierung der Verwaltung eingeleitet. So wurden Entscheidungen zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und zum geplanten Portalverbund getroffen sowie der Interoperabilitätsstandard XFall verabschiedet. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben