Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
01.06.2018

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
Schreiben Sie mit – Fachbeiträge zu Digitalisierung
BFH Wirtschaft Gold Sponsor bei eco-HERMES

Meldungen Schweiz
Kanton Wallis "industrialisiert" IT-Beschaffung
E-Government: Die Schweiz hinkt hinterher und hat neue Pläne
ISB stärkt das Qualitäts- und Risikomanagement bei Grossprojekten
Bundesrat legt erste Eckwerte seiner Datenpolitik vor
Die Post setzt für die Logistik auf Blockchain
Das BBL muss eine Ausschreibung mangels Offerten abbrechen
Beschaffungen "im Lichte der digi­talen Transformation"
Gever: "Das muss sich erst noch einspielen"

Meldungen Europa
Fahrplan fürs E-Government
eRechnungen direkt aus SAP heraus
Merkel will bei Umsetzung von neuem Datenschutzrecht ‘genau hinsehen’
Digitale Agenda beschlossen
 
 

News aus der BFH

Schreiben Sie mit – Fachbeiträge zu Digitalisierung

Rund ums Thema Digitalisierung können jederzeit Beiträge und/oder Abstracts societybyte@bfh.ch gesendet werden und wir kontaktieren Sie rasch möglichst. Oder orientieren Sie sich an den kommenden Themen:

Juni: Auswirkungen der Digitalisierung auf Geschäftsmodelle in der digitalen Stadt

SocietyByte ist eine Plattform zur Vernetzung von Wissen und Knowhow rund um die digitale Transformation von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft und ist das online Magazin des BFH-Zentrums Digital Society. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

BFH Wirtschaft Gold Sponsor bei eco-HERMES

Die Berner Fachhochschule (Wirtschaft) ist dieses Jahr wieder Gold Sponsor des Forums «HERMES de Suisse 2018». HERMES de Suisse findet am 4. Juli 2018 von 13.00 - 17.00 Uhr im Stade de Suisse in Bern statt. Für die Rezertifizierung Ihres HERMES-Zertifikats Advanced gilt diese Tagung als einer von drei Bausteinen. Den zweiten liefern wir Ihnen mit unseren Tageskursen, beispielsweise dem Kurs «Die HERMES 5-Studie - Ein Projektstart mit System» am 26. Juni 2018 an der BFH. Nähere Infos zu diesem und weiteren Kursen finden Sie hier.

nach oben

 

Meldungen Schweiz

Kanton Wallis "industrialisiert" IT-Beschaffung

Eine Westschweizer Beratungsfirma wurde vom Kanton Wallis beauftragt, sämtliche IT-Verträge des Kantons zu überprüfen und sie allenfalls neu zu verhandeln. Mehr ...

Quelle: inside-it

E-Government: Die Schweiz hinkt hinterher und hat neue Pläne

Ein nationaler Steuerungsausschuss aus Vertretern von Bund, Kantonen und Gemeinden hat Zwischenbilanz zur Umsetzung der E-Government-Strategie Schweiz gezogen und Pläne verabschiedet, die ab 2020 zum Tragen kommen. Mehr ...

Quelle: inside-it

ISB stärkt das Qualitäts- und Risikomanagement bei Grossprojekten

Zehn Firmen können das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement (QRM) unterstützen. Laut simap wurde der Zuschlag erteilt. Sie könnten auf Abruf zwischen 1.7.2018 bis 2023 optional Leistungen für total 16,6 Millionen Franken erbringen. Mehr ...

Quelle: inside-it

Bundesrat legt erste Eckwerte seiner Datenpolitik vor

Zu den wertvollsten Rohstoffen zählen heute Daten. Diese zu nutzen, ohne die Kontrolle darüber zu verlieren - dies will der Bundesrat mit einer zukunftsorientierten Datenpolitik erreichen. Am 9. Mai 2018 hat er die ersten Eckwerte dieser Politik festgelegt. Mehr ...

Quelle: computerworld.ch

Die Post setzt für die Logistik auf Blockchain

Die Schweizerische Post und Modum.io haben eine Partnerschaft zum Transport von Medikamenten verkündet. Mithilfe des Internets der Dinge und der Blockchain sollen Temperaturen von Sendungen bis zum Empfänger dokumentiert werden. Projekte mit Kunden laufen bereits. Mehr ...

Quelle: netzwoche.ch

Das BBL muss eine Ausschreibung mangels Offerten abbrechen

Das Bundesamt für Bauten und Logistik BBL muss eine Ausschreibung abbrechen. Es handelt sich um ein Projekt für das umfassende Redesign, den Betrieb und die Weiterentwicklung der "HERMES"-Weblösung. Mehr ...

Quelle: inside-it

Beschaffungen "im Lichte der digi­talen Transformation"

Die diesjährige IT-Beschaffungskonferenz geht am 29. August im vonRoll-Areal der Universität Bern über die Bühne. Die siebte Ausgabe der Konferenz steht unter dem Thema "IT-Beschaffungen im Lichte der digitalen Transformation" und richtet sich an Beschaffende, Anbieter, Berater und Juristen, die im Bereich des öffentlichen Beschaffungswesens tätig sind und sich unter anderem mit Informatik-Themen auseinandersetzen. Mehr ...

Quelle: inside-it

Gever: "Das muss sich erst noch einspielen"

GENOVA, das Riesenprojekt zur Einführung der Gever Bund-Lösung, gibt seit den Anfängen des IKT-Schlüsselprojektes immer wieder zu Fragen Anlass. Nicht bloss wegen der Gesamtkosten von knapp 144 Millionen Franken und der Komplexität des Vorhabens, sondern auch wegen des Zeitplans, den die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) im aktuellsten GENOVA-Prüfbericht für "sehr eng getaktet" hält. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

 

Meldungen Europa

Fahrplan fürs E-Government

In Thüringen wollen Land und Kommunen gemeinsam einen konkreten Umsetzungsfahrplan für das E-Government erarbeiten. Der Freistaat stellt in den kommenden Jahren 80 Millionen Euro für kommunale E-Government-Projekte zur Verfügung. Mehr ...

Quelle: kommune21

eRechnungen direkt aus SAP heraus

SAP will für die elektronische Rechnungsstellung eine cloudbasierte Lösung zur Verfügung stellen, die sich einfach und günstig in das bestehende SAP-ERP-System integrieren lässt. Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Merkel will bei Umsetzung von neuem Datenschutzrecht ‘genau hinsehen’

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt vorerst keine Änderungen an den neuen EU-Datenschutzregeln an, die Ende dieses Monats in Kraft treten. Industrie-Vertreter haben sich dfieser Tage aber darüber beklagt, dass sie zuwenig Unterstützung durch Behörden bekämen. Mehr ...

Digitale Agenda beschlossen

Die "Digitale Agenda für Mecklenburg-Vorpommern" hat die Landesregierung diese Woche beschlossen. Dabei hat sie sich auch auf ein 40-Millionen-Euro-Programm mit Projekten zur Digitalisierung verständigt. Größtes Vorhaben ist der Aufbau einer Bürgerplattform. Mehr ...

Quelle: kommune21

nach oben