Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
01.06.2017

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
SocietyByte: Schreiben Sie mit!
Datenflüsse, Rechenkapazitäten und Identitätsinformationen im Digitalen Binnenmarkt der EU

Vorankündigungen
Upfront Thinking Konferenz vom 21. Juni 2017
Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft – eGov Fokus 01/2017 am 23. Juni 2017

Meldungen Schweiz
Schweizer E-Government Startup Procivis präsentiert integrierte E-Identity-Plattform
E-ID: Die Positionen der IT-Branche sind bezogen
Digitalisierung: Viele Schweizer Firmen hinken hinterher
Finanzkommission gibt grünes Licht für "DaziT"
SBB und Post lancieren einheitliche digitale Identität SwissID
Kein "E-Election" für Auslandberner bei Kantonswahlen 2018
Bern führt als erster Kanton Fahrprüfung mit Tablet ein
Aus "ePB-ZH" wird "eBaugesucheZH"
"Parlament wird das Beschaffungsgesetz BöB noch ändern"
Wie die IKT-Strategie des Bundes umgesetzt wird

Meldungen Europa
Woher das Geld für die Digitale Transformation kommt
Digitale Transformation der Verwaltung
eID wird zur Pflicht
Digitale Verwaltung 2020: Evaluierungsbericht veröffentlicht
Wachsende Anforderungen an elektronische Kommunikation
EU-Kommission plant zentrales eGovernment-Portal
 
 

News aus der BFH

SocietyByte: Schreiben Sie mit!

Beschäftigen Sie sich mit Projektmanagement oder Open Data? Vielleicht allgemein mit Digitalisierung? Schreiben Sie mit auf Societybyte.swiss (ISSN: 2504-4672), dem Wissenschaftsmagazin des BFH-Zentrums Digital Society. Folgende Themen warten auf Ihre Abstracteingabe:

- Ausgabe August: OpenGlam (Abstracteingabe verlängert bis 5. Juni 2017)
- Ausgabe September: CfP: Das Projekt war erfolgreich – was dann?

Möchten Sie den Beitrag nicht auf Deutsch schreiben? Kein Problem, die Abstracts und Beiträge werden auch in Englisch oder Französisch publiziert. Senden Sie uns den Abstract oder Fragen zum Magazin bitte per E-Mail an digitalsociety@bfh.ch. Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.

Datenflüsse, Rechenkapazitäten und Identitätsinformationen im Digitalen Binnenmarkt der EU

Das Projekt Digital Single Market Observatorium verfasst in regelmässigen Abständen kurze Zusammenfassungen zu den Entwicklungen rund um den Digitalen Binnenmarkt in Europa und fragt nach den Auswirkungen für die Schweiz. Die letzte Ausgabe zum Thema "Datenflüsse, Rechenkapazitäten und Identitätsinformationen im Digitalen Binnenmarkt" ist abrufbar hier.

 

Vorankündigungen

Upfront Thinking Konferenz vom 21. Juni 2017


Die Upfront Thinking Konferenz findet am 21 Juni in der Arena Sihlcity statt.

The Future of Business is digital!

Doch was sind die entscheidenden Grundvoraussetzungen für eine herausragende Kundenzufriedenheit in Zeiten zunehmender Digitalisierung und Agilität?

Die Konferenz Upfront Thinking gibt Antworten, sie bietet eine gemeinsame Plattform für User Experience, User-Centered Design, Business Analyse und Requirements Engineering – und somit die einmalige Möglichkeit für einen fruchtbaren und gewinnbringenden Austausch zwischen diesen Topics. Profitieren Sie mit diesem Promo Code: E-Gov-Promo, 15% Discount auf Ihr Ticket. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter www.upfrontthinking.ch.

Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft – eGov Fokus 01/2017 am 23. Juni 2017

Der bewusste Umgang mit personenbezogenen Daten im digitalen Zeitalter stellt den Gesundheits- und Bildungsbereich sowie die öffentliche Verwaltung vor gemeinsame Herausforderungen. Welche Lösungen zum Schutz der Privatsphäre können bereichsübergreifend bereitgestellt oder genutzt werden? Was können die Anwendungsbereiche voneinander lernen?

Noch immer nicht für die Tagung angemeldet? Bis zum 16. Juni 2017 haben Sie noch Zeit! Weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter folgendem Link. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

nach oben

 

Meldungen Schweiz

Schweizer E-Government Startup Procivis präsentiert integrierte E-Identity-Plattform

Vier Monate nach der offiziellen Lancierung stellt das Schweizer E-Government Startup Procivis die Beta-Version ihrer integrierten E-Identity- und Dienstleistungs-Plattform vor. Die voll funktionsfähige Software steht ab sofort für den Pilot-Betrieb zur Verfügung. Die spätere Einbindung Blockchain-basierter Smart Contract-Funktionalität ist im Design der Lösung bereits vorgesehen und kann umgesetzt werden, sobald die entsprechende Technologie den erforderlichen Reifegrad erreicht hat. Procivis hat zudem den unentgeltlichen Zugang zur eigenen Lösung für Partner-NGOs und zwischenstaatliche Organisationen angekündigt, um deren Arbeit in Entwicklungsländern zu unterstützen. Smart Contract-Funktionalität ist im Design der Lösung bereits vorgesehen und kann umgesetzt werden. Mehr ...

E-ID: Die Positionen der IT-Branche sind bezogen

Künftig könnte es möglich sein, einen digitalen Schweizer Pass bei der UBS zu erhalten statt im Passbüro. Geht es nach dem Vorschlag des Bundesrats beim Bundesgesetz über anerkannte elektronische Identifikationsmittel (E-ID-Gesetz), soll die staatliche elektronische Identifikation von allen Unternehmen und Organisationen abgegeben werden können, welche dafür vom Staat zertifiziert wurden. Diese werden "Identity Provider" genannt.  Mehr ...

Quelle: inside-it

Digitalisierung: Viele Schweizer Firmen hinken hinterher

Gemäss einer Studie von PWC tut sich rund die Hälfte aller Schweizer Firmen mit der Nutzung neuer Technologien schwer. Einen Grund dafür verortet die Beratungsfirma in der Unternehmenskultur. Mehr ...

Quelle: onlinepc.ch

Finanzkommission gibt grünes Licht für "DaziT"

Die Finanzkommission des Nationalrats hat den Kredit für das Projekt "DaziT" freigegeben. Damit soll die IT der Zollverwaltung für rund 400 Millionen Franken erneuert werden. Einen Nachtragskredit für Fiscal-IT lehnte die zuständige Subkommission ab.  Mehr ...

Quelle: netzwoche.ch

SBB und Post lancieren einheitliche digitale Identität SwissID

Swisssign, das Joint Venture von Post und SBB, hat die einheitliche digitale Identität SwissID lanciert. Diese ist ab sofort für Unternehmen und Behörden verfügbar. Mehr ...

Quelle: itmagazine.ch

Kein "E-Election" für Auslandberner bei Kantonswahlen 2018

Im Kanton Bern können Auslandschweizer seit 2012 via E-Voting über eidgenössische und kantonale Vorlagen abstimmen. Die elektronische Teilnahme an Wahlen – die E-Election – wird aber nicht vor 2019 möglich sein. Dazu braucht es die Einführung einer neuen Software. Mehr ...

Quelle: inside-it

Bern führt als erster Kanton Fahrprüfung mit Tablet ein

Tablet statt Klemmbrett: Berner Verkehrsexperten nehmen Fahrprüfungen ab sofort mit einem Tablet ab. Der administrative Aufwand soll so reduziert werden. Digitaler wird mit der Einführung einer neuen Software auch die Fahrzeugkontrolle.  Mehr ...

Quelle: computerworld.ch

Aus "ePB-ZH" wird "eBaugesucheZH"

Als Leuchtturmprojekt bezeichnet der Kanton Zürich die Realisierung einer elektronischen Plattform für Baubewilligungen, die auch ein einheitliches Baugesuchsformular beinhaltet. Mit der Verabschiedung des Grobkonzepts erhält das bisher unter dem kryptischen Namen "ePB-ZH" bekannte Vorhaben die neue Bezeichnung "eBaugesucheZH".  Mehr ...

Quelle: inside-it

"Parlament wird das Beschaffungsgesetz BöB noch ändern"

Armee gegen Datenschützer, Oracle gegen Liip: Das BöB wird kontrovers diskutiert, das zeigt ein Open Hearing im Bundeshaus.  Mehr ...

Quelle: inside-it

Wie die IKT-Strategie des Bundes umgesetzt wird

Der Masterplan des ISB zeigt, was abgeschlossen, was verzögert und geplant ist. Darunter ist eine Sourcing-Strategie. Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

 

Meldungen Europa

Woher das Geld für die Digitale Transformation kommt

Bei der Studie "Wegbereiter des digitalen Wandels: ein datengestützter Ansatz" von Splunk kam heraus, dass Initiativen für die digitale Transformation erfolgreicher sind, wenn die finanzielle Unterstützung von allen Abteilungen getragen wird. Mehr ...

Digitale Transformation der Verwaltung

Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung befasst sich mit der digitalen Transformation der Verwaltung in Deutschland. Darin wird nicht nur der Sachstand festgehalten. Die Wissenschaftler nennen auch zehn Handlungsbereiche, die von der strategischen Ausrichtung über die IT-Infrastruktur bis hin zum Rechtsrahmen reichen.  Mehr ...

Quelle: kommune21

eID wird zur Pflicht

Der Bundestag hat eine Änderung des Personalausweisgesetzes beschlossen. Demnach sollen die Möglichkeiten des elektronischen Personalausweises erweitert werden. Ausserdem dürfen Polizei, Zoll- oder Steuerfahnder künftig auf Ausweisbilder zugreifen.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Digitale Verwaltung 2020: Evaluierungsbericht veröffentlicht

Der Evaluierungsbericht 2016 informiert über den aktuellen Stand der Umsetzung des Regierungsprogramms Digitale Verwaltung 2020. Demnach muss unter anderem noch die Koordination verschiedener Programme und Massnahmen optimiert werden.  Mehr ...

Quelle: kommune21

Wachsende Anforderungen an elektronische Kommunikation

Die Digitalisierung von Prozessen ist eines der wichtigsten Themen in den kommenden Jahren. Die Frage der Notwendigkeit stellt sich schon lange nicht mehr. Den vielen Vorteilen der Digitalisierung, von wirtschaftlichen Aspekten bis hin zur Nutzerakzeptanz, stehen aber auch grosse Herausforderungen gegenüber. Die Digitalisierung verändert Strukturen und Abläufe. Mehr ...

EU-Kommission plant zentrales eGovernment-Portal

Die EU-Kommission hat im Zuge ihrer Binnenmarktstrategie angekündigt, ein zentrales eGovernment-Portal aufbauen zu wollen, dass wichtige eGovernment-Funktionen allen Bürgern und Unternehmen innerhalb der europäischen Union zur Verfügung stellen soll. Darüber hinaus plant die EU weitere digitale Massnahmen zur Stärkung des Binnenmarkts.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

nach oben