Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
30.04.2018

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
Schreiben Sie mit – Fachbeiträge zu Digitalisierung
Unsere Projektmanagement-Tageskurse

Vorankündigungen
eGov Fokus 1/2018: Die Schweiz im Europäischen E-Government – Projekte und Perspektiven
Workshop: GovJam Bern 2018

Meldungen Schweiz
DaziT: Mit DevOps und Microservices zur Modernisierung der Zollverwaltung
"Status Grün": Ein grosses RZ-Projekt des Bundes unter der Lupe der EFK
St.Galler Gemeinden und Kanton sollen bei E-Gov enger zusammen arbeiten
Sicheres Schweizer Datennetz wird über 300 Millionen kosten
Zürich will ab 2022 E-Voting flächendeckend ermöglichen
Schweizer Parlamentarier bocken bei Security-Vorschriften
Bundesrat will Schutz vor Cyber-Risiken verbessern
Bund will den elektronischen Impfausweis bekannter machen

Meldungen Europa
Herausforderungen für CIOs in Behörden
Apple drängt mit neuem iPad und Diensten in den Bildungsmarkt
EU-Sicherheitskommissar fordert mehr Geld für Cybersicherheit
Digitalisierung: Wir schaffen das
Bürger und Firmen mit Behörden weitgehend zufrieden
IT-Planungsrat: Schwerpunkte für 2018
Modellkommunen gesucht: Vernetzung vom Bäcker bis zur Behörde
 
 

News aus der BFH

Schreiben Sie mit – Fachbeiträge zu Digitalisierung

Rund ums Thema Digitalisierung können jederzeit Beiträge und/oder Abstracts societybyte@bfh.ch gesendet werden und wir kontaktieren Sie rasch möglichst. Oder orientieren Sie sich an den kommenden Themen:

Mai: Projektmanagement und Nachhaltigkeit: wie geht das?
Juni: Auswirkungen der Digitalisierung auf Geschäftsmodelle in der digitalen Stadt

SocietyByte ist eine Plattform zur Vernetzung von Wissen und Knowhow rund um die digitale Transformation von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft und ist das online Magazin des BFH-Zentrums Digital Society. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Unsere Projektmanagement-Tageskurse

Mit unseren Tageskursen schaffen Sie den Schritt von der Theorie in die Praxis. Im Vordergrund stehen der Austausch mit anderen Projektinteressierten und Ihre Weiterbildung:

09.05.2018: Aufwandschätzungen und Earned Value Analyse
... wie Sie Ihr Projekt wirkungsvoll planen, überwachen und steuern!
Dieser Kurs findet definitiv statt. Es hat noch freie Plätze!

26.06.2018: Die HERMES 5-Studie - Ein Projektstart mit System
... wie Sie Ihrem Projekt zu einem fliegenden, aber sicheren Start verhelfen!

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Und übrigens: im HERMES 5 Foundation Kurs mit Zertifizierung am 12.-13.06.2018 hat’s noch freie Plätze. Die Anmeldung für diesen und alle weiteren Kurse finden Sie hier.

nach oben

 

Vorankündigungen

eGov Fokus 1/2018: Die Schweiz im Europäischen E-Government – Projekte und Perspektiven

E-Government nach den Prinzipien digital by default, cross border by default, interoperability by default, once only – und mehr.

Am 1. Juni 2018 findet die eGov-Fokus-Veranstaltung zum Thema «Die Schweiz im Europäischen E-Government» im Generationenhaus in Bern statt. Ausgewiesene Experten werden Implementierungsaktivitäten ausgewählter Länder präsentieren und darstellen, wie die Umsetzung der europäischen Prinzipien in der Schweiz auf strategischer und operativer Ebene erreicht werden kann.

Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, Deutschlands grösstes gemeinnütziges Netzwerk für die digitale Gesellschaft, wird konkrete Herausforderungen und Lösungen in Anlehnung an die Tallin Declaration erörtern.

Prof. Dr. Maria A. Wimmer, Projektkoordinatorin SCOOP4C (Stakeholder Community Once Only for Citizens), wird Einblick in das once-only Prinzip (OOP) aus Europäischer Perspektive geben.

Bastiaan Groenveld, Vertreter des Digital Government Services des Innenministeriums der Niederlande (Logius), wird mit einem Fokus auf Once-Only versus SBR (Standard Business Reporting) über den aktuellen Stand der Implementierung in den Niederlanden berichten.

Cédric Roy, Leiter Geschäftsstelle E-Government Schweiz, wird über den Strategieprozess informieren und anhand von konkreten Beispielen erläutern, wie die Prinzipien der Tallinn Declaration auf nationaler Ebene umgesetzt werden.

Marlies Pfister, unabhängige E-Government Beraterin aller föderalen Ebenen, beleuchtet die Veränderungen, die sich nach der Unterzeichnung der Tallinn Declaration für Kantone, Städte und Gemeinden abzeichnen und stellt dar, welche Einflussmöglichkeiten auf politischer, strategischer und operativer Ebene zielführend sind.

Weitere Informationen zum Tagesprogramm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Workshop: GovJam Bern 2018

Der GovJam Bern, vom E-Govenrnment-Institut gemeinsam mit dem staatslabor.ch veranstaltet,  ist Teil des Global GovJam. Dies ist ein weltweites Netzwerk von Veranstaltungen, die gleichzeitig eine Frage zur Entwicklung der öffentlichen Verwaltung mit der Methode des Design Thinkings bearbeiten.

Im Rahmen eines ganztätigen Workshops am 7. Juni 2018 gespickt mit kurzen Theorieteilen und viel Anwendungszeit lernen die Teilnehmenden die Grundlagen von kundenzentrierter Innovation in einem interdisziplinären und interprofessionellen Umfeld kennen. Während des ganzen Tages führt ein Team von Coaches durch den Prozess. Mit konzentrierten Inputs zum Kontext und zur Methode vermitteln sie die notwendigen Grundlagen für den Einsatz von Design Thinking.

Mehr Informationen und Anmeldung unter govjam.ch.

nach oben

 

Meldungen Schweiz

DaziT: Mit DevOps und Microservices zur Modernisierung der Zollverwaltung

Bislang mussten Chauffeure an der Schweizer Grenze Dokumente in Papierform vorweisen, wenn sie Fracht ein- oder ausführen wollten. Dies sei nun nicht mehr nötig, da die Anwendung E-Begleitdokument seit Januar produktiv sei, heisst es im BIT-Magazin 'Eisbrecher'. Bereits heute würden erste Pilotkunden ihre Dokumente elektronisch an die Zollverwaltung übermitteln. Das sei ein erstes konkretes Ergebnis des 393 Millionen Franken schweren Zollmodernisierungs-Projekts DaziT. Mehr ...

Quelle: inside-it

"Status Grün": Ein grosses RZ-Projekt des Bundes unter der Lupe der EFK

Die Finanzkontrolle sieht das 242-Millionen-Projekt "Campus" auf gutem Wege. Die drei beteiligten Departemente hören aber auch Ermahnungen. Mehr ...

Quelle: inside-it

St.Galler Gemeinden und Kanton sollen bei E-Gov enger zusammen arbeiten

Ein Reformpaket sieht auch eine öffentlich-rechtliche Anstalt für Beschaffungen vor. Drohen Interessenkonflikte? Mehr ...

Quelle: inside-it

Sicheres Schweizer Datennetz wird über 300 Millionen kosten

Das SDVN (sicheres Datenverbundnetz) genannte künftige Datentransportnetzt der Schweiz gilt als Äquivalent zum nationale Funksystem Polycom der Behörden und Organisationen für Rettung und Sicherheit. Es wird den Bund in den nächsten zehn Jahren mindestens 300 Millionen Franken kosten. Mehr ...

Quelle: inside-it

Zürich will ab 2022 E-Voting flächendeckend ermöglichen

Während die Skeptiker der elektronischen Abstimmung eine Volksinitiative für den Sommer vorbereiten, will nun auch der Kanton Zürich Gas geben beim E-Voting. Ab 2022 sollen die Stimmberechtigten des Kantons frei entscheiden, ob sie auf Papier oder elektronisch wählen und abstimmen wollen. Mehr ...

Quelle: inside-it

Schweizer Parlamentarier bocken bei Security-Vorschriften

Zumindest wenn es um sie selbst geht. Aber die Auslagerung der Netzwerkdienste des Parlaments hat drei Viertel (!) der Kosten eingespart. Mehr ...

Quelle: inside-it

Bundesrat will Schutz vor Cyber-Risiken verbessern

Der Bundesrat will die Schweiz besser vor Cyber-Risiken schützen. Er hat dazu eine Nationale Strategie für die Jahre 2018-2022 verabschiedet. Diese baut auf der bisherigen auf, berücksichtigt aber neue Entwicklungen. Mehr ...

Quelle: computerworld.ch

Bund will den elektronischen Impfausweis bekannter machen

Der elektronische Impfausweis hat jetzt 150'000 Nutzer. Die Zahl stieg innerhalb eines Jahres um 20 Prozent. Mit einer Sensibilisierungskampagne will der Bund den E-Impfausweis pushen. Mehr ...

Quelle: netzwoche.ch

nach oben

 

Meldungen Europa

Herausforderungen für CIOs in Behörden

Auf CIOs in Behörden, sei es auf Bundes-, Länder- oder kommunaler Ebene, warten dieses Jahr besondere Aufgaben im ­Bereich der IT-Sicherheit. Ein Gastbeitrag von Olav Strand von Tanium. Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Apple drängt mit neuem iPad und Diensten in den Bildungsmarkt

Apple will mit einem verbesserten Modell seines iPads stärker in Schulen Fuss fassen. Das Gerät unterstützt jetzt auch den Apple-Stift, der bisher nur mit den teureren Pro-Modellen funktionierte, kündigte der Konzern an. Mehr ...

EU-Sicherheitskommissar fordert mehr Geld für Cybersicherheit

Julian King, Sicherheitskommissar der EU, fordert die Mitgliedsländer auf, künftig mehr Geld für Cybersicherheit bereitzustellen. Die 1,8 Milliarden Euro, die in der EU bis 2020 dafür vorgesehen sind, reichten bei Weitem nicht aus. Ferner soll künftig die Strafverfolgung bei Cyberangriffen erleichtert werden. Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Digitalisierung: Wir schaffen das

Gemeinsam mit 40 Mitgliedskommunen hat der Zweckverband Kommunale ADV-Anwendergemeinschaft West (KAAW) eine interkommunale Digitalisierungsstrategie erarbeitet. Entstanden sind Lösungsbausteine für den Zweckverband sowie die Kommunen selbst. Mehr ...

Quelle: kommune21

Bürger und Firmen mit Behörden weitgehend zufrieden

Das Statistische Bundesamt hat Bürger und Unternehmen zur Zufriedenheit mit behördlichen Dienstleistungen befragt. Mehr ...

IT-Planungsrat: Schwerpunkte für 2018

Auf seiner 25. Sitzung hat der IT-Planungsrat die Arbeitsschwerpunkte für dieses Jahr besprochen. Thema waren beispielsweise der Portalverbund, E-Partizipation sowie IT-Sicherheit. Mehr ...

Quelle: kommune21

Modellkommunen gesucht: Vernetzung vom Bäcker bis zur Behörde

Baden-Württemberg möchte die Versorgungsstrukturen in den Städten und Gemeinden attraktiver gestalten und hat einen dazu einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

nach oben