Aktuelles und Hintergründe aus dem eGovernment-Institut
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
28.02.2017

E-Gov News

Der E-Gov Newsletter ist der monatlich erscheinende Newsdienst der Berner Fachhochschule zum Thema E-Government. Er ist eine Dienstleistung für alle E-Government-Interessierten und sammelt die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema aus der Schweiz und aus Europa aus verschiedenen Quellen.

Freundliche Grüsse
Die E-Gov Newsletter Redaktion


News aus der BFH
SocietyByte März-Ausgabe 2017
HERMES 5 – Verpassen Sie die Rezertifizierung nicht …

Vorankündigungen
InfoSocietyDays 2017
Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft – eGov Fokus 01/2017

Meldungen Schweiz
Bund will seine IT-Sicherheit gesetzlich regeln
Bundesrat schickt elektronische ID in die Vernehmlassung
IAM Bund: Finanzkontrolle lobt ISB
EFK: "Momoll, FIS Heer funktioniert"
DaziT: Bundesrat will 400-Millionen schweres IT-Programm starten
Es ist definitiv: Fiscal-IT benötigt 26 Millionen zusätzlich
SBB-Strategie 2020: Apps, Sensoren und IoT
Freiburg auf dem Weg zum digitalen Baudossier
BIT hat Lehren aus grossen Störfällen gezogen
Post darf E-Voting in Basel-Stadt betreiben
IT-Strategie des Kantons Zürich gescheitert
Luzern ermöglicht komplett papierlose Steuererklärung

Meldungen Europa
Der Weg zur intelligenten eAkte
Mobile ID macht Smartphone zum vernetzten Personalausweis
Notbremsung nach Pannenserie und 60 Millionen Euro
Gründe für Linux-Aus in München
Das eGovernment der Zukunft
Vitako: Interoperabilität statt Zentralisierung
Bayern: Servicezentrum eGovernment eröffnet
Fünf Leitplanken für Smart-City-Projekte
Digitale Entlastung für Behörden
 
 

News aus der BFH

SocietyByte März-Ausgabe 2017

Das BFH-Zentrum Digital Society freut sich über die erfolgreiche Lancierung des Online-Magazins "SocietyByte". Das Magazin erscheint monatlich mit einem neuen Themenschwerpunkt. Die März-Ausgabe ist dem Thema "E-Government" gewidmet. Die ersten Artikel der Ausgabe sind ab Mittwoch, 01. März 2017 online. Mehr ...

Möchten Sie einen Beitrag auf SocietyByte.swiss veröffentlichen? Schreiben Sie mit!

HERMES 5 – Verpassen Sie die Rezertifizierung nicht …

Schon ist es über drei Jahre her, dass die ersten Projektleiter das HERMES 5-Advanced-Zertifikat erlangt haben. Drei Jahre beträgt auch die Frist, um die Rezertifizierungsbedingungen zu erfüllen, die BFH hilft Ihnen und Ihren Mitarbeitenden dabei. Sie haben bei uns Gelegenheit, an interessanten Veranstaltungen teilzunehmen, wir bieten Ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl in öffentlich ausgeschriebenen Kursen wie auch solchen, die wir direkt und zu Sonderkonditionen in Ihrer Firma durchführen.

Selbstverständlich führen wir auch weiterhin unsere bekannten, mit Top-Erfolgsraten ausgezeichneten HERMES 5-Ausbildungen mit integrierter Zertifikatsprüfung weiter, dies ebenfalls mit öffentlichen wie mit firmeninternen Angeboten.

nach oben

 

Vorankündigungen

InfoSocietyDays 2017


Das Swiss eGovernment Forum 2017 findet am 7. und 8. März in der BERNEXPO statt. Leitthemen der Tagung sind: «eGovernment zwischen Innovation und Regulierung» und «Mehrwert durch Zusammenarbeit«.

An beiden Forumstagen finden vormittags Plenumsveranstaltungen statt. Solution-Präsentationen vertiefen am Nachmittag die Leitthemen. Weitere Informationen zum Kongress finden Sie unter www.infosocietydays.ch/eGovernment.

Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft – eGov Fokus 01/2017

Am 23. Juni 2017 findet unsere Tagung zum Thema "Data Privacy in der digitalen Dienstleistungs-Gesellschaft – eGov Fokus 01/2017" statt. Neben den bereits angekündigten Referenten wir nun auch das Bundesamt für Justiz, vertreten durch Vizedirektor Daniel Gruber, auftreten. Das Thema "E-ID – Chancen und Risiken für den Datenschutz" wird sicherlich zur Diskussion anregen. Die nachfolgenden Themencafés werden derzeit konzipiert und ca. Anfang April auf unserer Webseite publik gemacht.

Studierende der Berner Fachhochschule BFH erhalten in diesem Jahr die Chance, durch eine Partnerfirma des E-Government-Instituts gesponsert zu werden. Detaillierte Informationen finden Sie unter folgendem Link: www.e-government.bfh.ch/egf.

nach oben

 

Meldungen Schweiz

Bund will seine IT-Sicherheit gesetzlich regeln

Der Bundesrat will mit einem neuen Gesetz dafür sorgen, dass Computersysteme und Informationen in der Bundesverwaltung besser vor Angriffen und Missbrauch geschützt sind. Über das Informationssicherheitsgesetz kann nun das Parlament entscheiden. Mehr ...

Quelle: inside-it

Bundesrat schickt elektronische ID in die Vernehmlassung

Personen sollen künftig elektronisch identifiziert werden können. Der Bundesrat hat am 22. Februar seine Vorschläge für eine elektronische ID (eID) vorgelegt. Mehr ...

Quelle: inside-it

IAM Bund: Finanzkontrolle lobt ISB

Zu den zentralen Aufgaben des Informatiksteuerungsorgans des Bundes (ISB) gehört das Formulieren von Vorgaben. Dabei verfolgt das ISB eigene Projekte wie das Programm "IAM Bund". Dieses ist zwar nicht teuer, aber so einflussreich, dass es als IKT-Schlüsselprojekt gilt. Mehr ...

Quelle: inside-it

EFK: "Momoll, FIS Heer funktioniert"

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat am 21. Februar einen Bericht zur Umsetzung von Empfehlungen bezüglich des IT-gestützten Führungssystems der Armee, FIS Heer, veröffentlicht. Die EFK hat FIS Heer 2014 untersucht und letztes Jahr geprüft, ob die Empfehlungen umgesetzt wurden.  Mehr ...

Quelle: inside-it

DaziT: Bundesrat will 400-Millionen schweres IT-Programm starten

Sämtliche Zollprozesse sollen digitalisiert werden. Das setzt die Erneuerung der Informatik in der Eidgenössischen Zollverwaltung voraus. Der Bundesrat beantragt dem Parlament dafür einen Gesamtkredit von 393 Millionen Franken.  Mehr ...

Quelle: inside-it

Es ist definitiv: Fiscal-IT benötigt 26 Millionen zusätzlich

Beim Informatik-Debakel Insieme gingen über 100 Millionen Franken verloren. Auch das Nachfolgeprogramm Fiscal-IT kostet gemäss einer Schätzung der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) 26 Millionen Franken mehr als geplant.  Mehr ...

Quelle: inside-it

SBB-Strategie 2020: Apps, Sensoren und IoT

Die SBB will bis 2020 rund 22 Milliarden Franken investieren. Ein erheblicher Teil davon in die Modernisierung der Infrastruktur. Mehr ...

Quelle: inside-it

Freiburg auf dem Weg zum digitalen Baudossier

Der Grosse Rat Freiburg hat ohne Gegenstimmen einer Änderung des Raumplanungs- und Baugesetzes zugestimmt, das der Digitalisierung der Baudossiers den Weg bereiten soll. Mehr ...

Quelle: inside-it

BIT hat Lehren aus grossen Störfällen gezogen

Die Eidgenössische Finanzkommission (EFK) hat untersucht, ob das BIT Lehren gezogen hat und das Business Continuity Management (BCM) nun im Griff hat, zudem mit welchen Methoden gearbeitet wird. Der Bericht wurde nun publiziert. Mehr ...

Quelle: inside-it

Post darf E-Voting in Basel-Stadt betreiben

Die Schweizerische Post hat den Zuschlag für den künftigen Betrieb des baselstädtischen E-Voting-Systems erhalten. Die Kosten: rund 5 Millionen Franken. Mehr ...

Quelle: computerworld.ch

IT-Strategie des Kantons Zürich gescheitert

Eine externe Prüfung lässt wenig gute Worte an der kantonalen Informatik. Mehr ...

Quelle: inside-it

Luzern ermöglicht komplett papierlose Steuererklärung

Im Kanton Luzern werden vier von fünf Steuerpflichtigen die Steuererklärung elektronisch ausfüllen. Sie werden nun u.a. mit einem Film animiert, diesen Prozess künftig nicht mehr analog, also mit dem Gang zur Post, sondern vollständig digitalisiert abzuschliessen.  Mehr ...

Quelle: inside-it

nach oben

 

Meldungen Europa

Der Weg zur intelligenten eAkte

2020 ist es soweit. Bis dahin müssen alle Bundesbehörden auf ­eAkten umgestellt haben. Das wurde im eGovernment-Gesetz verbindlich festgelegt.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Mobile ID macht Smartphone zum vernetzten Personalausweis

Per Smartphone-App den Wohnsitz ummelden, einen Mietwagen in Empfang nehmen, Car-Sharing nutzen oder an Abstimmungen teilnehmen – mit der Chip-Lösung von Infineon kann das Smartphone den Anwender viele bürokratische Hürden nehmen. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona zeigt Infineon eine Mobile-ID-Lösung für Autovermietungen. Mehr ...

Notbremsung nach Pannenserie und 60 Millionen Euro

Nach vielen erfolgreichen IT-Projekten musste die Bundesagentur für Arbeit (BA) nun nach einer Pannenserie ihr millionenschweres IT-Projekt ROBASO stoppen. Das berichtete ein Sprecher der Nürnberger Bundesbehörde. Mehr ...

Gründe für Linux-Aus in München

München war lange das Vorzeigemodell für freie Software in der Verwaltung. Jetzt wollen SPD und CSU wieder zu Windows zurückkehren. Dabei ist das Betriebssystem auf dem Rechner längst keine Glaubensfrage mehr, auch Microsoft setzt in der Cloud auf Linux.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Das eGovernment der Zukunft

Auch öffentliche Behörden müssen sich in Zeiten von Internet und Big Data mit Themen wie schnell wachsenden Datenmengen und komplexen Strukturen auseinandersetzen. Nach dem Vorbild vieler Unternehmen entscheiden sich deshalb immer mehr staatliche Einrichtungen für die Nutzung von Graphdatenbanken. Diese können die Behörden in unterschiedlichsten Bereichen unterstützen – in der Verwaltung, beim Aufdecken von Steuerhinterziehung bis hin zum Schutz der inneren Sicherheit.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Vitako: Interoperabilität statt Zentralisierung

Eine Stellungnahme zum Digitalisierungsprogramm des IT-Planungsrats hat Vitako jetzt veröffentlicht. Darin weist die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister auf Fragen und Probleme hin, die mit einer Zentralisierung von IT-Lösungen einhergehen und plädiert stattdessen für mehr Interoperabiliät.  Mehr ...

Quelle: kommune21

Bayern: Servicezentrum eGovernment eröffnet

Mit der Einrichtung eines Servicezentrums eGovernment in Marktredwitz läutet der Freistaat die nächste Ausbauphase des BayernPortals ein. Ziel ist es, für staatliche und kommunale Serviceleistungen digital zugeschnittene Antragsformulare zu entwickeln.  Mehr ...

Quelle: kommune21

Fünf Leitplanken für Smart-City-Projekte

Informations- und Kommunikationstechnologien können Städte ­innovativer, effizienter und grüner machen. Doch der Weg zur ­smarten Stadt der Zukunft ist lang, und allgemeingültige Roadmaps fehlen. Deshalb starten Städte und Kommunen Pilotprojekte, um erste Erfahrungen zu sammeln.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

Digitale Entlastung für Behörden

Sachbearbeiter in Behörden und öffentlichen Verwaltungen erleben seit Langem eine erhöhte Arbeitsbelastung. Durch aktuelle Geschehnisse (Flüchtlingskrise, demografischer Wandel) verschärft sich dieser Zustand weiter. Ein technischer Wandel kann helfen, diese Herausforderungen zu bewältigen – und das in allen deutschen Behörden.  Mehr ...

Quelle: eGovernment-computing.de

nach oben