Wirtschaftsinformatik

Die Wirtschaftsinformatik ist die Wissenschaft von Entwurf, Entwicklung und Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Wirtschaftsinformatik ist als wissenschaftliche Disziplin zwischen der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik angesiedelt.

Das Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik bietet den Studierenden die perfekte Verbindung von Studium und Beruf und macht Sie fit für die Bewältigung des komplexen Berufsalltags. Der Abschluss ist zugleich Grundlage für eine konsekutive Masterausbildung (MSc) oder für mögliche Weiterbildungsstudiengänge.

Aufgrund Ihrer erworbenen Kompetenzen, Fähigkeiten und Kenntnisse qualifizieren Sie sich für die Wahrnehmung entsprechender Funktionen und Aufgaben in Unternehmen und Verwaltungen, insbesondere für die Leitung interdisziplinärer Projekte zwischen Geschäft, Verwaltung und Prozessmanagement einerseits und Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) andererseits.

Das Studium der Wirtschaftsinformatik befähigt Sie

  • auf der Basis betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und Methoden Geschäftsideen und Geschäftsprozesse zu erfassen,
  • Geschäfts- und Verwaltungsprozesse zu analysieren, dokumentieren, gestalten und optimieren und sie in Informationsprozessen abzubilden,
  • die Erfassung, Verarbeitung, Übermittlung, Speicherung und Nutzung von Daten und Informationen zu planen, Daten und Informationen zu strukturieren sowie Datenmodelle zu gestalten und entwickeln,
  • die Verfügbarkeit und Sicherheit von Daten und Informationssystemen sowie den Datenschutz zu gewährleisten,
  • IKT-Strategien und einfache Informationsarchitekturen zu analysieren, entwickeln und gestalten,
  • Funktionalität, Qualität und Wirtschaftlichkeit von Informationssystemen zu optimieren sowie Technologien und deren Einsatz in konkreten Situationen zu beurteilen,
  • Projekte zu planen, leiten, kommunizieren und realisieren,
  • ICT-Services, Outsourcing-Vorhaben, Support- oder Rechenzentren zu planen, betreiben und leiten sowie
  • Auftraggeber, Beteiligte und Betroffene zeitgerecht, vollständig und verständlich zu informieren.