Wirtschaftsinformatik

Die Wirtschaftsinformatik ist die Wissenschaft von Entwurf, Entwicklung und Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Wirtschaftsinformatik ist als wissenschaftliche Disziplin zwischen der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik angesiedelt.

Das Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik bietet den Studierenden die perfekte Verbindung von Studium und Beruf und macht Sie fit für die Bewältigung des komplexen Berufsalltags. Der Abschluss ist zugleich Grundlage für eine konsekutive Masterausbildung (MSc) oder für mögliche Weiterbildungsstudiengänge.

Die Wirtschaftsinformatik befasst sich mit

  • dem Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) in Wirtschaft und Verwaltung,
  • der Entwicklung und dem Betrieb von computergestützten Systemen, die neue Formen der Geschäftstätigkeit ermöglichen und
  • den Auswirkungen des Einsatzes von IKT auf Geschäftsprozesse und Betriebe.

Wirtschaftsinformatik ist eine Disziplin, die Wissen und Können aus zwei Bereichen erfordert. Kenntnisse von Geschäftsprozessen sind ebenso wichtig wie Verständnis der IKT.

Brücken bauen
Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker bauen Brücken zwischen zwei Welten, dem Geschäft und der IKT. Sie müssen mit Kunden und Partnern aus verschiedenen Geschäftseinheiten, Sprachräumen und Kulturkreisen umgehen können, um deren Bedürfnisse zu erkennen und passende Lösungen zu finden. Kreativität, Innovation, Hartnäckigkeit und Verhandlungsgeschick sind dazu notwendig.

Projektmanagement von A bis Z
Als Wirtschaftsinformatikerin oder Wirtschaftsinformatiker leiten Sie Projekte, erstellen ein Pflichtenheft, treffen die Lösungswahl, suchen geeignete Anbieter, Angebote und Technologien und bestimmen die Vorgehensweise zur Umsetzung. Sie begleiten und überwachen die Realisierung und Implementierung der Lösung und sorgen dafür, dass Benutzerinnen und Benutzer damit umgehen können und unterstützt werden.

Verantwortung übernehmen
Solche Projekte und die damit verbundenen Geschäftsprozesse erfassen die Organisation als Ganzes und meist auch Teile ihres Umfeldes. Sie übergreifen Abteilungen, Fach- und Stabsstellen, verschiedene Führungsstufen und Teams. Als Wirtschaftsinformatikerin und Wirtschaftsinformatiker verfügen Sie über die Kompetenzen, um diese Aufgabe zusammen mit Ihrem interdisziplinären Projektteam und den Partnern erfolgreich zu bewältigen und die Verantwortung dafür zu übernehmen.

Besonders geeignet für Frauen
Die Welt der IKT und der Wirtschaftsinformatik ist heute noch vorwiegend «männlich». Die Aufgaben fordern aber zu einem guten Teil «weibliche» Fähigkeiten wie z.B. Problemlösungs- und Kommunikationskompetenz. Viele Funktionen in der  Wirtschaftsinformatik können zudem in Teilzeitpensen wahrgenommen werden. Das sind stichhaltige Gründe, dass sich immer mehr Frauen für diesen Beruf entscheiden.